Dacia Logan – VW Golf IV: Nur aus einem kommt man heil raus … (2005)

Von Petra Grünendahl

Die Auto Bild hat im Frühjahr 2005 zwei Autos miteinander verglichen: einen neuen Dacia Logan mit einem alten VW Golf IV. Beide Fahrzeuge sind in der getesteten Version für etwa 8.800 Euro (der Dacia Logan war ein Importmodell vor dem deutschen Marktstart) zu haben. Dem Vergleich, was die beiden Fahrzeuge für das Geld bieten, folgte der Test, welche Sicherheitsreserven im Falle eines Frontalcrashs unterm Blechkleid stecken.

VW Golf IV Dacia LoganIm ihrem Crash-Test-Center in Neumünster hat die Unfallforschung der Dekra also im Auftrag der Auto Bild den Dacia Logan und den VW Golf IV jeweils mit Tempo 64 gegen eine starre Barriere gefahren. Der Test fand nach EuroNCAP-Standard mit 40 Prozent Überdeckung statt und offenbarte in aller Deutlichkeit das Sicherheitsniveau beider Fahrzeuge.
Dacia Logan
Hier geht es zum Film:
http://www.youtube.com/watch?v=lQGvt6vWQdg
VW Golf IV Dacia LoganDas Ergebnis war einfach erschreckend – für den Dacia Logan. Zwar basiert er auf der Plattform von Renault Modus und Nissan Micra und ist bestückt mit älteren Motoren vom Clio, jedoch wurde ansonsten reichlich der Rotstift angesetzt. Statt modernster Technik setzt er auf preiswerte Lösungen der Vergangenheit – und die haben im Falle eines Unfalles ihre Folgen.

 

VW Golf IV Dacia LoganDie Fahrgastzelle bleibt bei dem Crash weitgehend stabil, der Vorderwagen ist bis zur A-Säule zusammengeschoben. Die Fahrertür lässt sich nicht öffnen, hier muss mit dem Brecheisen nachgeholfen werden. Dank eines veralteten Gurtsystems ohne Straffer und Gurtkraftbegrenzer sind die Verzögerungswerte für die Insassen katastrophal. Die Dummys fallen zunächst in den laschen Gurt, um dann ungleich härter abgebremst zu werden. Die Köpfe wurden so stark abgebremst, dass mit schlimmen Hirnschäden, wenn nicht sogar mit dem Tod zu rechnen wäre, säßen lebende Menschen im Fahrzeug.

VW Golf IV Dacia LoganDie Belastungswerte der Dummys lagen zum Teil bei einem Vielfachen der im Golf gemessenen Werte. Da halfen auch die Airbags nicht viel (vergleich auch Der Sicherheitsgurt – mit Sicherheit kein alter Hut! von 2005), zumal sie im ersten von zwei Crashs mit einem Logan rund 10 Millisekunden zu spät gezündet und zu früh das Treibgas abgelassen hatten. Zudem waren Fußraum des Fahrers die Pedale eingedrungen, was schlimme Knöchelverletzungen zur Folge haben kann. Moderne Fahrzeuge verfügen heutzutage über Sicherheitspedale, die sich bei einer Frontalkollision lösen.

 

Volkswagen Golf

 

VW Golf IV Dacia Logan
Hier geht es zum Film:
http://www.youtube.com/watch?v=TJUT4HkpS8o
VW Golf IV Dacia LoganDer Golf stammt aus dem Jahr 2000. Im EuroNCAP verdiente sich die vierte Generation des Wolfsburger Bestsellers 1998 vier Sterne – lange bevor die ersten fünf Sterne überhaupt vergeben wurden (das war der Renault Laguna 2001). Nach dem Crash steht der Golf da mit zerknautschtem Vorderwagen, aber erhaltener Fahrgastzelle. Die Fahrertür lässt sich leicht öffnen. Die Belastungswerte für die Insassen liegen weit unter den zulässigen Höchstwerten. Dafür hat das effektive Gurtsystem mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer gesorgt, dass auch im dem fünf Jahre alten Auto noch funktioniert wie am ersten Tag.

 

Fazit

Der Dacia Logan war nicht für Westeuropa konzipiert, sondern für Osteuropa und ähnlichen Schwellenländer, wo es auf Funktionalität, Robustheit und Preis ankommt, nicht aber – angesichts des eines ungleich geringeren Verkehrsaufkommens – auf Sicherheit. Zumal der Logan dort mit seiner immerhin stabilen Karosserie das durchschnittliche Sicherheitsniveau aller Kraftfahrzeuge wohl eher noch erhöht.

Dies ist in Westeuropa mit seinen überfüllten Straßen mit Sicherheit anders zu bewerten. Da haben Fortschritte bei Sicherheitsfeatures einen ganz anderen Stellenwert, denn nur aus diesem Grund sinken zumindest in Deutschland die Zahlen der Verkehrstoten jährlich weiter – trotz ansteigender Verkehrsdichte.

VW Golf IV Dacia LoganDen Bericht der Dekra zu diesem Crash finden Sie hier. Berichte gab es auch in der Auto Bild 14/05 – Die 8.800-Euro-Frage und der Auto Bild 15/05 – Aus einem kommen Sie heil raus ….

Im EuroNCAP belegte der Dacia Logan von dreizehn im Juni 2005 getesteten Fahrzeugen mit drei Sternen den letzten Platz beim Insassenschutz. Auch in punkto Fußgängerschutz (ein Stern) oder Kindersicherheit (hier immerhin mit drei Sternen nur vorletzter) schnitt er auch in den anderen Kategorien nur sehr bescheiden ab. Näheres findet man im Internet unter EuroNCAP. Dazu kommen noch die in verschiedenen Tests großer Automobilzeitschriften immer wieder kritisierten Bremsen und sein schwammiges Fahrverhalten, die den Logan zu einem Risiko nicht nur für die Insassen, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer werde lässt.

© 2005 Petra Grünendahl,
Fotos: T. Küppers für Dekra
Filme: Dekra (2)

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal
Anzeige

2 comments

Kommentar verfassen

Secured By miniOrange