Straßenverkehrssicherheit: Achtung, Kippe im Anflug!

  • Aus dem Auto geworfene Gegenstände gefährden Biker
  • Halter haften für Fehlverhalten des Fahrers
  • Fahrlässiges Handeln der Insassen mitversichert

Kippe im Anflug. Foto: Allianz.
Kippe im Anflug. Foto: Allianz.
Ein häufiges Szenario auf deutschen Straßen: Das Fenster eines Autos öffnet sich und raus fliegt eine Bananenschale, ein Zigarettenstummel oder eine Getränkedose. Nicht selten entsorgen Fahrer ihren Abfall während der Fahrt achtlos durch das Seitenfenster. Damit riskieren sie nicht nur ein Bußgeld wegen Umweltverschmutzung, sondern auch einen schweren Zwischenfall hinter sich. Insbesondere Motoradfahrer sind gefährdet. Neben dem Müll auf der Fahrbahn kann auch der Versuch, einem glimmenden Zigarettenstummel auszuweichen, zu Unfällen führen.

„Grundsätzlich haftet der Halter des Fahrzeugs für die Unfallfolgen – auch wenn er den Gegenstand nicht selbst geworfen hat“, erklärt Frau Kerstin Stahl, Leitende Justiziarin bei der Allianz Deutschland.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung übernimmt alle erstattungsfähigen Schäden, die durch das Wurfgeschoss an Mensch und Maschine verursacht wurden. Das gilt ebenso, wenn ein anderer Insasse für den Unfall verantwortlich ist, von dem sich die Kfz-Haftpflichtversicherung jedoch möglicherweise einen Teil des erstatteten Schadens zurückholt.

– Presseinformation der Allianz –

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal
Anzeige