Gebrauchtwagencheck: Experten nehmen Wunschauto unter die Lupe

  • TÜV Rheinland: Zertifikat an allen Prüfstationen erhältlich
  • Termin über kostenfreie Hotline ausmachen

Gebrauchtwagencheck: Experten nehmen Wunschauto unter die Lupe / Zertifikat an allen Prüfstationen erhältlich / Termin über kostenfreie Hotline ausmachen / TÜV Report bietet gute Orientierung über Secondhand-Markt. Foto: TÜV Rheinland.
Gebrauchtwagencheck: Experten nehmen Wunschauto unter die Lupe / Zertifikat an allen Prüfstationen erhältlich / Termin über kostenfreie Hotline ausmachen / TÜV Report bietet gute Orientierung über Secondhand-Markt. Foto: TÜV Rheinland.
Jahr für Jahr wechseln in Deutschland rund sieben Millionen gebrauchte Fahrzeuge den Besitzer, oft auch privat. Dabei gilt: Wer technisch nicht sonderlich versiert ist, sollte den Check des Autos vor einem Kauf besser dem Fachmann überlassen. „Auf der sicheren Seite sind Interessenten, die während der Probefahrt mit ihrem Wunschwagen eine TÜV Rheinland-Prüfstelle ansteuern und sich von uns ein Gebrauchtwagengutachten ausstellen lassen“, sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte des Prüfdienstleisters. Vorher sollte das Einverständnis des Verkäufers eingeholt werden. Hat der nichts zu verbergen, gibt es auch keine Probleme. Der Check durch die unabhängigen Sachverständigen umfasst 120 Punkte inklusive einer Probefahrt und ergänzt die technische Prüfung bei der normalen Hauptuntersuchung (HU). Hierbei spüren die Kfz-Spezialisten auch verdeckte Unfallschäden auf, bewerten die Inneneinrichtung des Autos und beurteilen den Zustand der Lackierung. In Kombination mit der HU kostet das Zertifikat 49 Euro. „Das ist gut angelegtes Geld, wenn man einige Tausend Euro ausgeben möchte“, ist Sander überzeugt. Um Wartezeiten zu vermeiden, am besten unter der kostenfreien Service-Hotline 0800 8838 8838 einen Termin ausmachen.

Kostenloser Download der Mängelliste
Eine gute, erste Orientierung über den Gebrauchtwagenmarkt und das angepeilte Secondhand-Wunschauto bietet der aktuelle TÜV Report 2015 von Auto Bild. Der 196 Seiten starke Ratgeber listet die Stärken und Schwächen von 226 Modellen auf. Grundlage ist die Auswertung der Mängelstatistiken bei Hauptuntersuchungen aller TÜV-Unternehmen in Deutschland. Ein genauer Blick lohnt sich, denn es gibt in sämtlichen Altersklassen echte Gewinner und Verlierer. Der TÜV Report ist zum Preis von 4,50 Euro überall im Handel, an Prüfstationen von TÜV Rheinland sowie online unter www.tuv.com/autoreport erhältlich. Hier findet sich auch eine Liste der Fahrzeuge mit den häufigsten Mängeln zum kostenlosen Download.

Sicherheitstraining mit dem neuen Gebrauchten
Übrigens: Führerscheinneulingen, die etwa nach einem halben Jahr eine gewisse Routine mit ihrem neuen Gebrauchten erlangt haben, empfiehlt Hans-Ulrich Sander die Teilnahme an einem Sicherheitstraining für Fahranfänger bei TÜV Rheinland. „Unsere erfahrenen Trainer vermitteln Tipps und Tricks für mehr Sicherheit im Straßenverkehr“, erklärt der Fachmann.

– Presseinformation und Foto: TÜV Rheinland –

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal