Fit für den Campingurlaub: Checkliste hilft beim Auswintern

Foto: DVR
Foto: DVR
Jetzt starten viele Caravanbesitzer und Wohnmobilisten in die neue Saison. Der ADAC hat Tipps zum Auswintern von Wohnanhängern und Wohnmobilen zusammengestellt:

  • Bei der Batterie Spannung überprüfen, eventuell laden, anklemmen.
  • Elektrische Anlagen innen und außen checken und besonders die lichttechnischen Anlagen wie Blinker, Bremslicht, Standlicht kontrollieren.
  • Reifenluftdruck messen und gegebenenfalls auffüllen.
  • Bei Wohnanhänger Freigängigkeit der Auflaufbremse und der Seilzüge testen.
  • Wasseranlage befüllen, durchspülen und auf Dichtigkeit und Funktion untersuchen. Falls nötig, mit Reinigungsmitteln aus dem Campingfachhandel behandeln.
  • Gasanlage wieder an die Gasflasche anschließen und Funktion aller Gasverbraucher wie Kocher, Heizung und Warmwasserboiler checken.
  • Fahrzeuge innen und außen gründlich reinigen. Besonders bei Fahrzeugen, die im Freien überwintert haben, das Dach speziell säubern und auf eventuelle Feuchtigkeitsschäden im Aufbau achten.
  • Bei Wohnmobilen zusätzlich Motorölstand, Scheibenwaschanlage und Frostschutz im Kühler kontrollieren.
  • Nachschauen, ob TÜV – oder Gasprüfung fällig sind. Auch während der Saison empfiehlt der ADAC, von Zeit und Zeit den einwandfreien Zustand der Technik sowie den richtigen Reifendruck zu überprüfen.

– Presseinformation des ADAC –
Foto: DVR Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V.

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal