Smart Repair oder Austausch: Geschädigter muss entscheiden können

aceDer ACE Auto Club Europa sieht in neuartigen, materialsparenden Reparaturmethoden („Smart Repair“) durchaus eine Alternative zum althergebrachten, aber gewöhnlich teuren Austausch beschädigter Karosserieteile. Unmittelbar vor dem am Freitag in Karlsruhe beginnenden ACE-Verkehrsrechtstag sagte der ACE-Jurist Hannes Krämer: „Wer seinen eigenen Geldbeutel schonen will, sollte bei Dellen und Kratzern im Blech diese Option jedenfalls erwägen. Bei einem Unfall muss der Geschädigte jedoch frei entscheiden können, wo und wie das Fahrzeug repariert werden soll.“

Der ACE sieht sich durch die Empfehlungen des Verkehrs- gerichtstags 2015 in seiner Position bestätigt. Nach wie vor schwelt jedoch ein Konflikt zwischen Verbraucherschützern, Anwälten und Versicherern. „Hier treffen unterschiedliche Interessen aufeinander“, so Rechtsexperte Krämer. „Die Versicherer wollen die Schäden möglichst günstig regulieren. Die Geschädigten haben jedoch Anspruch darauf, dass das Fahrzeug in den Ursprungszustand zurückversetzt wird. Offen bleibt dabei die Frage, ob ein durch alternative Methoden repariertes Fahrzeug dem Ursprungszustand entspricht“.

Darüber hinaus weißt Krämer darauf hin, dass Unfallopfer auch bei alternativen Reparaturmethoden auf keinen Fall schlechter gestellt werden dürfen, als bei einer konventionellen Reparatur. Besondere Vorsicht gilt laut Krämer bei der Schadensregulierung: „Immer wieder versuchen Versicherungen, die Leistungen auf das niedrigere Niveau von Smart oder Spot Repair zu kürzen. Der Geschädigte bleibt aber Herr des Restitutionsgeschehens – er darf entscheiden, wie mit der beschädigten Sache verfahren wird. Wichtig ist, dass alternative Reparaturmethoden die Garantie- oder Gewährleistungsansprüche nicht beeinträchtigen dürfen. Der Gesetzgeber sollte hier zügig für Klarstellung sorgen.“

Die modernen Reparatur-Verfahren eignen sich nach Darstellung von Krämer in aller Regel allerdings nur dann, wenn es um die Beseitigung überschaubarer Schäden am Wagenoberbau geht oder um die rückstandslose Ausbesserung von Kleinstkratern in Autoscheiben.

– Presseinfo des ACE Auto Club Europa e. V. –

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal
Anzeige