„Wer trinkt, fährt nicht“: Alkohol-Interlocks für auffällige Kraftfahrer einführen

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) spricht sich für den Einsatz sogenannter Alkohol-Interlock-Systeme aus, um die Zahl der Alkoholunfälle zu verringern. „Die besondere Gefahr von Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr lässt sich in der jährlichen Unfallstatistik ablesen. Im Jahr 2013 wurden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 336 Verkehrsteilnehmer bei Unfällen unter Alkoholeinfluss getötet und 18.644 Personen verletzt“, sagt DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf. Vor dem Hintergrund der Sicherheitsstrategie Vision Zero sei dies nicht hinnehmbar. „Insofern…

Unfall­ri­siko Land­straße

Die Zahl der Ver­kehrs­to­ten wird nach Anga­ben des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes im Jahr 2014 vor­aus­sicht­lich sta­gnie­ren und etwa 3.350 betra­gen. Damit hätte der Stra­ßen­ver­kehr in die­sem Jahr durch­schnitt­lich neun Men­schen pro Tag das Leben gekos­tet. Beson­ders viele Unfälle ereig­nen sich auf Land­stra­ßen. Das große Unfall­auf­kom­men auf Land­stra­ßen ist kein neues Phä­no­men. Der ACV for­dert die schnelle Umset­zung wirk­same Maß­nah­men, wel­che die Zahl der Ver­letz­ten und Toten merk­lich redu­ziert. Dazu sind die…

Sanierung der Verkehrsinfrastruktur: Private Finanzierung von Brücken ist kein Patentrezept

In den Kölner Medien werden Konzepte diskutiert, die marode Infrastruktur mit Hilfe privater Investoren zu sanieren. Auch Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters möchte den Berichten zufolge prüfen, ob es sinnvoll ist, bei der Sanierung von Brücken, Tunneln und Straßen die private Wirtschaft über sogenannte Öffentlich-Private- Partnerschaftsmodelle (ÖPP-Modelle) einzubeziehen. Nach Einschätzung des ADAC Nordrhein existiert jedoch speziell für die Sanierung von Brücken bislang noch kein tragfähiges – vor allem wirtschaftliches – Modell….

Freie Wähler Bayern kritisieren Dobrindts Pläne zur Pkw-Maut

„Der Bund kassiert, die Straßen bleiben schlecht und die Kommunen schauen in die Röhre“ Die heute vorgestellten Mautpläne von Bundesverkehrsminister Alexaner Dobrindt überzeugen die FREIEN WÄHLER in keiner Weise. Schon die Einführung der Lkw-Maut habe bisher keinen einzigen zusätzlichen Cent für Autobahnen und Bundesstraßen gebracht, stellt Thorsten Glauber, stellvertretender Vorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, fest: „Die Mehreinnahmen führen nur dazu, dass weniger Geld aus dem Bundeshaushalt für…

Strengere Sicherheitsauflagen nach der Loveparade-Katastrophe

Aufgespießt: Sinn und Unsinn einer Verordnung Nach der Katastrophe auf der Loveparade 2010, die 21 Menschen das Leben und viele Hunderte die Gesundheit kostete, sind die Sicherheitsbestimmungen für Großveranstaltungen verschärft worden. Ausbaden darf die Fehler, die bei den Sicherheitsanforderungen auf der Loveparade gemacht wurden, das Brauchtum und der Karneval. Vielerorts stehen Umzüge und Freiluftfeiern auf der Kippe – und wenn sie stattfinden, werden sie deutlich teurer. Da bekommt der Karnevalshit…

„Auf dem Highway ist die Hölle los“: Ordentlich losheizen auf öffentlichen Straßen …

Kürzlich erhielt ich eine Pressemeldung über die „Berlin Vice Rally“. Erinnert hat mich das Ganze an den Film „Auf dem Highway ist die Hölle los“, der freigegeben ab 6 Jahren 1981 in die deutschen Kinos kam. Damals fand ich den Film toll und sehr spaßig – mit meinen 13 oder 14 Jahren! Heute – und mit der Aussicht auf ein solches reales Rennen auf deutschen Autobahnen – packt mich das…