Sicher fahren mit dem Pedelec: Neuer Spaß, neue Risiken

Behutsam an das ungewohnte Handling herantasten Mit Fehlern anderer Verkehrsteilnehmer rechnen Immer mit Helm fahren   Immer mehr Radfahrer steigen aufs E-Bike um. Schon mehr als drei Millionen Fahrer in Deutschland nutzen den elektrischen Rückenwind, um Steigungen elegant zu meistern, unbeschwert ans Ziel zu gelangen oder einfach mehr Spaß zu haben. Allerdings ist das Fahren auch mit spezifischen Risiken verbunden, warnen die Unfallexperten von DEKRA   „Die Schwierigkeiten im Umgang…

Novelle der StVO sorgt für Klarheit bei Bildung einer Rettungsgasse

Unmissverständlicher Verordnungstext zur Rettungsgasse Erweiterte Rechte für Radler und Pedelec-Fahrer   Seit den 1980er-Jahren ist es auf deutschen Autobahnen und mehrspurigen Außerortsstraßen Pflicht, bei Stau und stockendem Verkehr eine Rettungsgasse zu bilden, was aber häufig missachtet wurde. Ab heute regelt eine Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) eindeutig, wann und wie eine Rettungsgasse zu bilden ist. Der ARCD erläutert die neue Formulierung und was sich sonst noch für Verkehrsteilnehmer ändert.   Eine…

Elektrisch auf zwei Rädern: Markt von Pedelecs und E-Bikes boomt

Der AvD rät zur intensiven Information vor dem Kauf Alkohol am Lenker kann zum Führerscheinverlust führen Im Land der Autofahrer gibt es mehr als 45 Millionen PKW, aber rund 72 Millionen Fahrräder. Angeboten werden City- und Tourenräder, Rennmaschinen, Singlespeed, aber auch Mountainbikes. Besonders boomen aber seit einigen Jahren die Verkaufszahlen von Fahrrädern mit Elektroantrieb. Gerade diese Fahrradkategorie verzeichnet beständig Zuwächse. In deutschen Städten und Kommunen zeigt sich in den letzten…

Pedelec-Tuner riskieren Führerschein

Mit 25 Kilometern pro Stunde im Flachen fahren oder zügig den nächsten Berg erklimmen – manchen Pedelec-Fahrern ist das nicht schnell genug. Und so bieten immer mehr Fahrrad- und Teile-Händler auch für Pedelecs Tuning-Kits an. Denn mit wenigen Handgriffen ist das Geschwindigkeits-Limit geknackt. Doch der Eingriff ist illegal, wer mit einem getunten Pedelec fährt, riskiert seinen Führerschein, warnt der ACE Auto Club Europa.

Verwaltungsrecht: Einnahme psychoaktiver Kräuter führt zu Fahrradfahrverbot

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze Wer unter dem Einfluss von psychoaktiven Kräutermischungen, beispielsweise synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe der Cannabis-Pflanze, Fahrrad oder E-Bike fährt, muss damit rechnen, dass ihn die Führerscheinstelle zur Teilnahme an einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) auffordert. Verweigert er diese, kann ihm die Behörde nicht nur das Autofahren sondern auch das Fahren mit Fahrrädern und Mofas untersagen. Dies entschied nach Informationen der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das…

Straßenverkehrsrecht: Unfall mit Pedelec – Wer haftet?

D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze Ein Pedelec ist laut Straßenverkehrsgesetz nicht als Kraftfahrzeug anzusehen. Daher haftet der Fahrer auch nicht unabhängig vom Verschulden für Unfallschäden. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Detmold. LG Detmold, Az. 10 S 43/15

Sicherheit auch bei Blitzeinschlag: Vorsicht nur bei Wohnwagen aus reinem Kunststoff

Bei Sommergewittern, die für heute angekündigt sind, können Blitze aus heiterem Himmel einschlagen, lange bevor das Unwetter da ist. Die gute Nachricht: Autofahrer sind auch dann geschützt, wenn ein Blitz direkt ins Auto einschlägt. Das Fahrzeug wirkt wie ein Faradayscher Käfig und die Entladung, die bis zu einigen hundert Millionen Volt erreichen kann, fließt über die Gitterstruktur des Blechgehäuses in den Boden. Auch bei Cabrios funktioniert das „Prinzip Faraday“ –…

Sicherheitsforschung: Fahrrad auf der Autobahn

Pedelecs für marktgängige Fahrradträger oft zu schwer Transport der Räder am Heck sicherer als auf dem Dach Bei Allianz Crashversuch fliegen die Pedelecs vom Auto Viele marktübliche Fahrradträger sind für den Transport von Pedelecs* nur bedingt geeignet. Dies gilt sowohl für Dachträger als auch für Modelle, die an der Anhängerkupplung angebracht werden. Der Grund: Pedelecs wiegen aufgrund des elektrischen Antriebs, des Akkus und des verstärkten Rahmens meist mehr als 20…

E-Bike-Akku: Mit voller Ladung durch die Kälte

Ganz gleich ob man das E-Bike in der nasskalten Jahreszeit weiternutzt oder es in den Winterschlaf schickt – in beiden Fällen verlangt der Akku nach besonderer Aufmerksamkeit. Was es genau beim Energiespeicher zu beachten gibt, zeigt der pressedienst-fahrrad. [pd-f / td] In den nasskalten Monaten spielt das E-Bike seine Vorteile besonders gut aus. Dank Motorunterstützung kommen Radler nicht so leicht ins Schwitzen und können dem Wetter angepasste, warme Kleidung tragen….

Fahrrad für dunkle Tage fit machen: Licht-Test auch fürs Bike

Wer sein Fahrrad auch in Herbst und Winter nutzt, sollte das Zweirad jetzt winterfit machen. In der dunklen Jahreszeit kommt es besonders darauf an, von den anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen zu werden. Dazu bedarf es einer einwandfrei funktionierenden Lichtanlage und vorgeschriebenen Reflektoren. Fahrradfahrer sind an trüben Tagen oder Regen und erst recht in der Dämmerung und Dunkelheit von Autofahrern oft nur schwer zu sehen, warnen die Sachverständigen von DEKRA. Deshalb…

Winterschlaf fürs Pedelec: Batterie regelmäßig checken

Wohin mit dem wertvollen Pedelec in der Winterpause? Nach dem Rat von DEKRA verbringt das Rad mit elektrischer Trethilfe die kalten Monate am besten trocken in einem Kellerraum oder einer Garage. Damit die Batterie die Winterpause gut übersteht, sollte man sie zur Hälfte aufladen, alle ein bis zwei Monate prüfen und gegebenenfalls nachladen, empfiehlt Andreas Richter vom DEKRA Competence Center Elektromobilität. Ratsam ist auch, von Zeit zu Zeit den Reifendruck…

Tipps für den Alltag: Pedelec ist nicht gleich Pedelec

Watt-Zahl entscheidet, ob ein Pedelec kostenlos in der Privathaftpflichtversicherung mitversichert ist oder ob man ein eigenes Versicherungskennzeichen benötigt Pedelecs boomen: Hundertausende fahren mittlerweile auf Deutschlands Straßen herum. Vorbei die Zeiten, in denen sich nur durchtrainierte Menschen mühsam die Berge hochquälten. Immer öfter werden sie von Durchschnittsbürgern überholt, die ohne einen Tropfen Schweiß mühelos die Steigung nehmen. Möglich machen das Fahrräder mit eingebautem Elektroantrieb, kurz Pedelecs genannt. Bei über 90 Prozent…