Motor: Ölstand alle 1.000 Kilometer kontrollieren

Ölstandkontrolle. Foto: Dekra.

Damit das Auto läuft wie geschmiert, braucht es nicht nur Kraftstoff, sondern vor allem auch das richtige Öl und die richtige Wartung. Wer es damit nicht so genau nimmt, riskiert einen teuren Motorschaden, warnen die Motorenexperten von DEKRA.   Einer der häufigsten Irrtümer betrifft die Kontrollleuchte, die ein stilisiertes Ölkännchen zeigt. Diese Warnung bezieht sich auf den Öldruck, nicht auf den Ölstand. Das heißt: Hier geht es nicht bloß darum,…

Autowaschanlage: Verschmutzt rein – zerkratzt raus?

Was Autofahrer bei Schäden durch Waschanlagen wissen sollten An schönen Frühlingstagen zieht es viele Autofahrer in die Waschanlage: Der Dreck soll weg, der Lack in der Sonne glänzen. Umso schlimmer, wenn das Auto danach zwar sauber ist, dafür aber ein Kratzer die Motorhaube ziert. Wer für solche Schäden haftet, was im Schadenfall zu tun ist und wie Autobesitzer Schäden vorbeugen können, weiß Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S….

Mobilität im Alter erhalten: Aktuelle Umfrage der Allianz

Das Auto ist wichtiger Bestandteil im Leben älterer Menschen Senioren verursachen vor allem Sachschäden Allianz empfiehlt freiwillige Fahrertrainings Entzieht man Senioren ihre Fahrerlaubnis, nimmt man ihnen ein großes Stück Freiheit und schränkt sie in ihrem täglichen Leben ein. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage der Allianz Deutschland zum Thema Fahrverhalten von Senioren. 91 Prozent der Befragten im Alter ab 60 Jahren geben an, das Auto mindestens einmal in der Woche…

Vorsicht beim privaten Abschleppen!

Mögliche Schäden beim Abschleppen von Automatik-, Allrad- und Elektroautos Abschleppseil und -stange kennzeichnen Autobahn an der nächsten Ausfahrt verlassen Bleibt ein Auto liegen oder springt es nicht mehr an, hilft oft nur noch das Abschleppen. Aber Vorsicht: Nicht jedes Auto darf einfach an den Haken genommen werden. Und: Einige Regeln sind zu beachten.

Auch das Auto braucht den Frühjahrsputz

Tipps für die richtige Pflege nach dem Winter Schmutz und Salz haben im Winter dem Auto zugesetzt. Deswegen kommen Autofahrer um einen Frühjahrsputz nicht herum. Der ADAC gibt dafür folgende Tipps. Wäsche: Am einfachsten und umweltfreundlichsten arbeitet eine Waschanlage. Hartnäckiger Schmutz sollte mittels Hochdruckreiniger vorab entfernt werden, sonst wirkt er wie Schmirgelpapier. Nach der Autowäsche gilt es die Lackierung auf Schäden und Steinschläge zu überprüfen und gegebenenfalls zu versiegeln, bevor…

Beim Reifenwechsel richtig Druck machen: Alle 14 Tage den Reifendruck prüfen

Nicht nur beim Reifenwechsel sollten Autofahrer auf den richtigen Druck achten. Der ADAC empfiehlt, grundsätzlich alle zwei Wochen den Reifendruck zu prüfen. Der vom Fahrzeughersteller vorgegebene korrekte Reifenfülldruck steht in der Bedienungsanleitung, am Rahmen der Fahrertür oder im Tankdeckel. Er ist abhängig von der Fahrzeugbeladung und kann dabei um bis zu einem Bar schwanken. Wer vollbeladen in den Urlaub fährt, muss den Reifendruck entsprechend erhöhen.

Frühlingskur macht Autos glücklich

Auch wenn der Winter nicht überall gleich hart war – permanent feuchte Bedingungen, Streusalz gegen überfrierende Nässe und Schleichverkehr bei Glätte stressen jedes Auto. Höchste Zeit, dem vierrädrigen Kameraden eine Frühlingskur zu gönnen. Die sollte mit einer gründlichen Wäsche beginnen. Wichtig: Vor der Einfahrt in die Waschanlage unbedingt groben Schmutz mit dem Hochdruckreiniger abspülen!

Osterputz fürs Auto: Frisch gewaschen in den Frühling

Endlich Frühling! Landauf, landab beginnen die Menschen mit dem Frühjahrsputz. Auch das Auto hat jetzt gründliche Reinigung und Pflege verdient, denn es hat in den letzten Monaten viel mitgemacht. Gönnen Sie ihm also ein paar Streicheleinheiten. Runter mit der Streusalz-Kruste Jeden Winter werden auf deutschen Straßen riesige Mengen Streusalz ausgebracht. Doch die Eisfreiheit ist teuer bezahlt. Denn heutzutage wird das Salz auf den Straßen nicht nur trocken ver- streut, sondern…

Steinschlag: Reparatur der Windschutzscheibe häufig möglich

TÜV Rheinland: Beschädigung darf nicht im Fernsichtbereich liegen Defekte Scheibe unverzüglich austauschen Plötzlich ein lauter Knall und in der Windschutzscheibe des Autos klafft ein kleiner Krater – Steinschlag. Bei solchen Schäden ist häufig eine preisgünstige Reparatur mit einem speziellen Harz möglich. Die Kosten dafür übernimmt in der Regel die Teilkaskoversicherung. Doch es gibt einige Einschränkungen für die sogenannte Smart Repair. „Die beschädigte Stelle darf eine bestimmte Größe nicht überschreiten und…

Stauprognose für die Winterferien: Vorsicht vor Unterkühlung im Winterstau

Wenn Bremen und Niedersachsen am 28. Januar und Hamburg am 29. Januar als erste Bundesländer in die Winterferien starten, wird es in den folgenden drei Wochen wieder voll auf den Straßen. Viele machen sich dann mit dem Auto auf den Weg Richtung Berge, denn nach einem durchwachsenen Start melden die Skigebiete nun optimale Pistenbedingungen. ARCD-Pressesprecher Josef Harrer gibt im Interview Tipps für eine sichere und reibungslose Fahrt in den Winterurlaub.

Rost und Lackschäden vermeiden: Winterlicher Straßenschmutz setzt Autos zu

Nässe, Dreck, Splitt oder Streusalz: Im Winter sind Autos ganz besonderen Belastungen ausgesetzt. Schon bei niedriger Geschwindigkeit greifen Schmutzpartikel das Fahrzeug an – und hinterlassen unerwünschte Spuren. „Wer das vermeiden möchte, kann sein Auto beispielsweise mit Wachs schützen“, so Andreas Tepe, Experte beim Kfz-Direktversicherer R+V24. Auch eine regelmäßige Autowäsche ist ratsam: „Der oft salzhaltige, feuchte Straßenschmutz setzt Unterboden und Lack zu. Das begünstigt stellenweise Rostbildung.“ Kleinere Lackschäden durch Splitt können…

Autos auch im Winter waschen

Ein Glaubenskrieg spaltet die Autofahrergemeinde in jedem Winter: Soll man sein Auto waschen oder nicht? Darauf gibt es jedoch nur eine Antwort: Ja, man soll nicht nur sein Auto waschen, man muss sogar. Dafür gibt es zwei Gründe: Verkehrssicherheit und Werterhalt. Denn ergraute, von Dach bis Reifen in Salzgischt gehüllte Fahrzeuge reflektieren Sonnen- oder Scheinwerferlicht kaum, werden daher leichter übersehen und statistisch betrachtet häufiger in Unfälle verwickelt.

Top vorbereitet in den Winterschlaf: Pflegetipps für das Einwintern von Campingfahrzeugen

Jetzt wird’s Zeit: ADAC gibt Pflegetipps für das Einwintern von Wohnwagen und Wohnmobilen Die meisten Campingplätze schließen im Oktober. Viele Camper nehmen das zum Anlass, den Wohnwagen oder das Wohnmobil auf den „Winterschlaf“ vorzubereiten. Diese Tipps sollten vor dem Einwintern beachtet werden:

In sieben Schritten zum winterfesten Auto

Rechtzeitig Reifen wechseln Frostschutz für Kühlwasser und Scheibenwaschanlage Türdichtungen mit Pflegesubstanzen behandeln Von O bis O – also von Oktober bis Ostern – lautet eine altbekannte Regel zum richtigen Einsatzzeitraum von Winterreifen. Doch damit ist es nicht getan, um gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Sieben Schritte, wie man sein Auto winterfest macht – am besten schon jetzt.

Damit man in der Werkstatt nicht draufzahlt: Tipps von den Profis

Muss das Fahrzeug zum Wartungstermin, fürchten viele Autohalter bereits die Rechnung. Wäre es nicht schön, wenn es Experten gäbe, die stellvertretend für den Autohalter die Werkstatt-Rechnung auf Herz und Nieren prüfen könnten? Bei der Fuhrparkmanagement-Gesellschaft LeasePlan Deutschland prüfen 17 Kfz-Meister täglich die Werkstatt-Rechnungen für knapp 66.000 Fahrzeuge auf Richtigkeit. Die Fuhrpark-Profis geben nun ein paar ihrer Tricks weiter. Bis zu einem Drittel der Werkstattkosten können eingespart werden!

Mehr Einsätze im Rettungsdienst

Deutschlandweit müssen die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes rund 12 Millionen Mal pro Jahr ausrücken. Das ist ein Ergebnis einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Die aktuellen Einsatzzahlen für die Jahre 2012 und 2013 belegen dabei einen Anstieg des Einsatzaufkommens im Vergleich zu den Vorjahren. In 2012 und 2013 gab es pro 1.000 Einwohner jeweils 147 Rettungsdienst-Einsätze. Mehr als die Hälfte (52 Prozent) galt dabei einem Notfall. 48 Prozent entfielen auf…

Lichttest 2015: Sicher unterwegs mit guter Beleuchtung

Mehr als ein Drittel der Verkehrstoten bei Dämmerung oder Dunkelheit HU-Bilanz: Fast jedes dritte Fahrzeug hat Mängel in Sachen Licht In diesem Jahr erstmals Kunststoff-Plakette Der Oktober ist seit Jahrzehnten der Licht-Test-Monat. Auch in diesem Jahr, bei der 59. Auflage der kostenlosen Aktion, beteiligen sich die Niederlassungen der Sachverständigenorganisation DEKRA in ganz Deutschland. Sie bieten im Oktober, ebenso wie die Meisterbetriebe der Kfz-Innungen und andere Partner der Kampagne, einen Gratis-Check…

Reifendruckkontrollsysteme (RDKS): Deaktivieren verboten

Wer in den vergangenen Jahren einen Neuwagen oder jungen Gebrauchtwagen gekauft hat, sollte beim Reifenwechsel jetzt besondere Vorsicht walten lassen, darauf weist der ACE Auto Club Europa hin. Zwar ist das elektronische Reifendruckkontrollsystem, kurz RDKS, erst seit dem 1. November 2014 Pflicht bei allen Neuwagen. „Die RDKS-Pflicht besteht darüber hinaus jedoch bei allen Fahrzeugen, bei denen die Typgenehmigung nach Oktober 2012 erfolgt ist“, so Philipp Heise, Kfz-Experte des ACE. Wer…

Starke Partner für gute Sicht: Licht- und Sehtest 2015

Insbesondere in der dunklen Jahreszeit ist optimales Sehen und Gesehen werden für alle Verkehrsteilnehmer wichtig. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) und der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) laden im Aktionsmonat Oktober deswegen gemeinsam zum Licht- und Sehtest ein. Jedes Jahr im Oktober können Autofahrer bundesweit an einem kostenlosen Test der Fahrzeugbeleuchtung in den teilnehmenden Kfz-Werkstätten teilnehmen. Zusätzlich ist es sinnvoll, das Sehvermögen bei einem Augenoptiker testen zu lassen…

Jeder dritte Autofahrer fährt verspätet zur Hauptuntersuchung

5,5 Millionen Pkw pro Jahr betroffen Bis zu 60 Prozent mehr Mängel bei den Überziehern Autofahrer müssen mit ihren Fahrzeugen alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung (HU), für Neufahrzeuge gilt die Drei-Jahres-Frist – so will es der Gesetzgeber. Dass es nicht alle Fahrzeughalter mit dieser Vorschrift so genau nehmen, zeigen die Zahlen der HU-Überzieher. Besonders Besitzer älterer Autos fahren nach den Prüferfahrungen der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung häufig erst mehrere…