Nach dem Urlaub ausräumen, säubern, überprüfen: Fahrzeug wieder alltagsfit machen

Die Sommerferien gehen zu Ende, die Urlauber kehren heim. Viele davon waren mit dem Auto unterwegs. Tausende von Kilometern hinterlassen Spuren am Fahrzeug, daher rät der ADAC Nordrhein, es nach der Rückkehr gründlich durchchecken zu lassen und wieder alltagsfit zu machen, um Verkehrssicherheit und Lebensdauer des Autos nicht zu gefährden.   Dazu gehört, das Fahrzeug von allen für die Urlaubsfahrt angebrachten Dachgepäckträgern, Fahrradständern oder Gepäckboxen zu befreien. Wer leere Trägersysteme…

Autowäsche auf Privatgelände – rechtswidrig oder erlaubt?

R+V-Infocenter: Besser vorab bei der Stadt erkundigen   Einschäumen, abspülen, polieren: Viele Autofahrer nutzen immer noch gerne die eigenen Garageneinfahrten oder Stellplätze für die Fahrzeugpflege. Doch in vielen Städten und Gemeinden ist das inzwischen verboten – und oft gilt dieses Verbot sogar schon für das einfache Abspritzen mit klarem Wasser. Darauf macht das Infocenter der R+V Versicherung aufmerksam.   Bequem, aber umweltschädlich Es ist bequem und günstig, dem Fahrzeugschmutz direkt…

Autofahrer-Tipps für heiße Sommertage

Deutschland erwartet in dieser Woche Spitzentemperaturen. Im Auto kann es dann schnell über 60 Grad heiß werden – das ist nicht nur unerträglich, sondern sogar gefährlich, mahnt der ACV Automobil-Club Verkehr. „Während Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit des Fahrers abnehmen, nimmt das Unfallrisiko zu“, sagt Horst Metzler, ACV Geschäftsführer.   Bei Sommerhitze steigt das Unfallrisiko Insgesamt steigt die Zahl der Unfälle an Tagen mit mehr als 30 Grad um bis zu 22…

Auch mit offenem Fenster wird’s gefährlich heiß: Temperaturanstieg in parkenden Autos

Wie schnell und dramatisch die Temperaturen im Auto bei der derzeitigen Hitze steigen können, hat der ADAC untersucht. Drei baugleiche Fahrzeuge wurden dafür bei einer Außentemperatur von rund 28 Grad in die Sonne gestellt. Eins mit geschlossenen Fenstern, bei einem war ein Fenster etwa fünf Zentimeter geöffnet, beim dritten waren zwei Fenster einen Spalt weit offen. Das Ergebnis: In allen Fällen stiegen die Temperaturen im Wageninneren schon nach 30 Minuten…

Marder machen Jagd auf Kabel und Schläuche: Teilkasko-Versicherung deckt Schäden

Ab jetzt wird zugebissen: Im Juni beginnt die Paarungszeit der Steinmarder. Die Männchen verteidigen dann heftig ihr Revier. Unsichere Zeiten für Autofahrer. Besonders für alle, die zwischen Orten hin- und herpendeln, an denen unterschiedliche Marder den Motorraum heimsuchen. Die kleinen Raubtiere lieben den engen Platz unter der Motorhaube: Eine kuschelige Höhle zum Wohlfühlen. Allein der Geruch eines vermeintlichen Konkurrenten, der seine Duftmarke hinterlässt, kann ihr Wohlgefühl trüben. In diesem Moment…

Vor der Urlaubsreise Reifencheck nicht vergessen

Wenn in einem Bundesland Sommerferien sind, werden sich wieder Tausende Familien mit ihrem Pkw auf die Autobahnen begeben, um die beliebten Urlaubsorte in Deutschland und den europäischen Nachbarländern anzusteuern.   Vor der Urlaubsreise zum Reifencheck Die Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner empfiehlt, rechtzeitig vor Reiseantritt einen sorgfältigen Reifencheck durchzuführen. Wer mit tadelloser Bereifung unterwegs ist, tut nicht nur etwas für seine eigene Sicherheit sowie die seiner…

Ladung richtig sichern: Erst organisieren, dann transportieren

Schlecht gesicherte Ladung stellt ein hohes Unfallrisiko dar. Das Magazin „etem“ zeigt, wie Betriebe für einen sicheren Transport sorgen können.   Ladungssicherung ist keine Aufgabe, die sich nebenbei erledigen lässt. Viel zu schwer wiegen die Konsequenzen, die im Falle mangelhaft gesicherter Ladung drohen können. Immer wieder kommt es im Straßenverkehr zu schweren Unfällen mit Verletzten, etwa weil Gegenstände auf die Fahrbahn fallen. Werden Fliehkräfte falsch eingeschätzt, können Fahrzeuge oder Anhänger…

Motor: Ölstand alle 1.000 Kilometer kontrollieren

Ölstandkontrolle. Foto: Dekra.

Damit das Auto läuft wie geschmiert, braucht es nicht nur Kraftstoff, sondern vor allem auch das richtige Öl und die richtige Wartung. Wer es damit nicht so genau nimmt, riskiert einen teuren Motorschaden, warnen die Motorenexperten von DEKRA.   Einer der häufigsten Irrtümer betrifft die Kontrollleuchte, die ein stilisiertes Ölkännchen zeigt. Diese Warnung bezieht sich auf den Öldruck, nicht auf den Ölstand. Das heißt: Hier geht es nicht bloß darum,…

Sicher bremsen: Notfalls voll in die Eisen

Eine brenzlige Verkehrssituation, Straßenglätte oder lange Strecken, auf denen es steil bergab geht: Hier kommt es stark auf das richtige Bremsen an. „Bei Fahrzeugen mit Anti-Blockier-System (ABS) gelten dafür allerdings andere Regeln als bei den älteren Modellen ohne diese Bremshilfe“, sagt Stephan Schlosser, Unfallanalytiker bei DEKRA.   Für die Fahrer von älteren Autos ohne ABS gilt noch die Regel, bei glatter oder nasser Fahrbahn nicht ständig das Bremspedal zu treten,…

Oldtimer: So werden Klassiker fit für den Frühling

ADAC-Tipps für die Oldtimer-Pflege zum Saisonbeginn   Die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr locken Oldtimer-Freunde wieder auf die Straße. Der ADAC fasst zusammen, worauf Besitzer historischer Automobile und Motorräder vor dem Saisonstart achten sollten.   Batterie: Beim Batterieeinbau zuerst die Klemme des Pluspols anschließen. Sobald die Elektrik aktiv ist: Sämtliche Funktionen überprüfen, denn auch eine leichte Korrosionsentwicklung an Steckverbindungen und Sicherungen kann für einen Stromverlust sorgen. Sind Verschlussstopfen an der Batterie…

Wagenpflege: Salz auf unserem Lack

Woran auch immer es liegen mag – in diesem Jahr haben wir einen langen, eisigen Winter. Es sind nicht die tiefsten Temperaturen, nicht die größten Schneemengen, aber doch permanenter Frost mit teilweise glatten Straßen. Die Straßenverwaltungen sorgen dafür, dass der Verkehr rollen kann. Viele Straßen sind dank Streusalz eisfrei und gut befahrbar.   Für das Fahren ist das angenehm, für den Fahrzeuglack und den Unterboden des Fahrzeugs jedoch unangenehm. Die…

Reicht es, wenn ich bei meinem Auto die Scheiben vom Schnee befreie?

Verbraucherfrage der Woche – Carina W. aus Kronach: Jetzt im Winter muss ich wieder regelmäßig mein Auto von Schnee und Eis befreien. Was muss ich alles freischaufeln und -kratzen, um versicherungstechnisch auf der sicheren Seite zu sein?   Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wer für sein Auto keinen Garagenplatz hat, kennt das lästige Problem im Winter: Die Scheiben sind vereist und alles ist voller Schnee. Viele Autofahrer wollen dann Zeit…

Felgenpflege auch im Winter: Ein glänzender Auftritt

Felgen sind die Schuhe fürs Auto. Damit sie lange halten und ein schickes automobiles Bein machen, brauchen sie regelmäßige Pflege. Gerade im Winter müssen die Silberlinge viel aushalten – Streusalz, Schneematsch, Bremsstaub, Frost. Wer da nicht mit dem Putzen hinterherkommt, lässt ihren Glanz verblassen, riskiert Schäden und auf lange Sicht einen Wertverlust beim Verkauf des Autos“, sagt Ulrich Köster vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK).   Schonend reinigen Gewaschen wird je…

Vereiste Scheiben: Kein heißes Wasser auf die Windschutzscheibe

ADAC-Tipps für das Autofahren im Winter Nicht jeder gut gemeinte Rat zum Autofahren im Winter ist auch sinnvoll. Laut ADAC sollten folgende Fehler vermieden werden:   Fehler 1: heißes oder kochendes Wasser über die Windschutzscheibe zum Abtauen der Scheibe schütten. Folge: Die Scheibe könnte springen. Richtig: kratzen und/oder Scheibenenteiser benutzen. Fehler 2: Brennspiritus in der Scheibenwaschanlage statt Frostschutzmittel. Folge: Mit Spiritus allein können nach der Scheibenwischerbenutzung Eiskristalle auf der kalten…

Sicher Fahren in der kalten Jahreszeit

Autofahren im Winter ist mit besonderen Risiken verbunden, hat aber auch seinen Reiz. Was gilt es zu beachten, um sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen? Das eigentliche Problem im Winter ist die unberechenbare Fahrbahnbeschaffenheit. Das beginnt bereits im Herbst, wenn Laub und Nässe die Oberfläche schmierig machen. Und findet seinen Höhepunkt bei Blitzeis, wenn Regen auf gefrorenen Boden fällt und ihn so rutschig macht, dass selbst Streufahrzeuge liegenbleiben. Darauf…

Silvesterraketen keine Gefahr für Autos: Bei etwaigen Schäden hilft meist die Teilkasko

Silvesterböller lassen manchen Autofahrer um sein Fahrzeug bangen. Im freien Verkauf erhältliche Feuerwerkskörper stellen jedoch bei korrekter Anwendung für die Blechkarossen so gut wie keine Gefahr dar. Eine ausgebrannte Rakete, die auf dem Auto landet, verursacht meist keine Schäden. Das gilt auch für Cabrios mit Stoffverdeck. Anders sieht es aus, wenn Feuerwerkskörper aus kurzer Entfernung auf ein Auto abgefeuert werden. Hier können Schmauchspuren auf dem Lack die Folge sein. Zwar…

Gefahr durch beschlagene Scheiben: Feuchtigkeit aus dem Auto halten

Es klebt, es müffelt, es tropft. Und spätestens beim Losfahren beschlagen die Schei­ben. Im Herbst droht Feuchtigkeit im Auto. Das ist nicht nur unangenehm und schränkt die Sicht ein, sondern schadet auch der Technik und dem Polster. Höchste Zeit, das Fahrzeug trockenzulegen und vor Nässe zu schützen.

Pkw-Unfälle: Jeder fünfte Getötete nicht angeschnallt

Über ein Fünftel (21,2 Prozent) der bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland getöteten Pkw-Insassen war 2015 nicht angeschnallt. Dies ergab eine Umfrage, die der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) im April 2016 unter zehn Bundesländern durchgeführt hat. In sechs Bundesländern lagen keine entsprechenden Daten vor. Bei den Nutzfahrzeugen lag der Anteil der nicht angeschnallten Insassen unter den Todesopfern bei 14,5 Prozent. Da bei einigen Unfällen nicht zweifelsfrei festgestellt werden konnte, ob die Unfallopfer angeschnallt…

Sicher im Schlepptau: Darf jedes Fahrzeug abgeschleppt werden?

Fast vier Millionen Mal waren Pannenhelfer im vergangenen Jahr im Einsatz. Liegen­geblieben sind weitaus mehr Fahrzeuge, nicht selten von guten Freunden in die nächste Werkstatt oder zum Abwracken geschleppt – eine Pannenhilfe mit etlichen Haken. Das soll­ten Helfer und Pannenfahrer wissen. Darf jedes Fahrzeug abgeschleppt werden? Solange ein Auto fahrbereit ist und die Elektrik noch funktioniert – ja. Denn ohne einge­schaltete Warnblinker an beiden Fahrzeugen und Beleuchtung in der Dunkelheit…

Gefährlicher Blindflug: Vorsicht, wenn die Sonne blendet!

Jeder Autofahrer kennt die Situation: Man fährt aus einem dunklen Tunnel direkt ins grelle Sonnenlicht und sieht erst einmal – gar nichts. „Das menschliche Auge muss sich nach der Dunkelheit im Tunnel erst wieder an die Helligkeit anpassen, doch das braucht Zeit“, sagt Danijel Cakeljic, Lichtexperte bei DEKRA. „Nach wenigen Sekunden sieht man zwar wieder etwas, aber bis das Auge an die neuen Lichtverhältnisse vollständig angepasst ist, können ein bis…