Jeder dritte Autofahrer mit falsch eingestellter Beleuchtung unterwegs

Besonders in der dunklen Jahreszeit jederzeit den Durchblick bewahren
Experten von Aral geben Tipps für die Fahrzeugpflege

Das Aus für Schlieren und Rückstände: Professionelle Reiniger machen das Säubern der Windschutzscheiben zum Kinderspiel. Foto: Aral.
Das Aus für Schlieren und Rückstände: Professionelle Reiniger machen das Säubern der Windschutzscheiben zum Kinderspiel. Foto: Aral.
Optimal sehen und gesehen werden: Ein sauberes Auto – sowohl innen als auch außen – leistet einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit. Blendungen durch die Sonne oder auch durch schlecht eingestellte Scheinwerfer entgegenkommender Fahrzeuge gehören zu den am häufigsten unterschätzten Sicherheitsrisiken. Verschmutzte Windschutzscheiben verstärken diesen Effekt. Laut Statistischem Bundesamt gab es 2014 rund 3.900 Verkehrsunfälle mit Personenschäden, die auf Witterungseinflüsse zurückzuführen sind. Bei fast zwei von drei Unfällen waren Blendungen die Ursache. Die Experten von Tankstellenmarktführer Aral haben jetzt Tipps zusammengestellt, wie Autofahrer im Herbst und Winter den Durchblick behalten und das Risiko eines witterungsbedingten Unfalls minimieren.

Außenreinigung: Windschutzscheiben und Scheinwerfer sollten regelmäßig gesäubert werden. Dadurch verbessert sich der eigene Durchblick und der Gegenverkehr wird weniger geblendet. Moderne Waschanlagen wie bei Aral sind bei niedrigen Außentemperaturen nicht nur die bequemste Lösung, sondern stechen die Handwäsche auch bei der Reinigungsleistung und bei der Umweltverträglichkeit aus. Bei normalen Laufleistungen reichen ein bis zwei Fahrten durch die Waschanlage pro Monat. Für Vielfahrer empfiehlt sich die wöchentliche Reinigung des Fahrzeugs.

Reinigungs- und Frostschutzmittel: Die Zugabe eines Reinigungsmittels in die Scheibenwaschanlage reduziert die Schlierenbildung und erhöht die Reinigungswirkung. In einem aktuellen Test der Gesellschaft für Technische Überwachung mbH (GTÜ) erhielt Aral KlareSicht Winter die Bestnote „sehr empfehlenswert“. Auch sollte der Frostschutz-Gehalt in der Scheibenwaschanlage überprüft werden. Zur schnellen Enteisung der Scheiben im Winter ist zusätzlich ein Enteisungsmittel wie der Aral ScheibenDefroster hilfreich. Frostschutzmittel, Kühlerfrostschutz und Scheiben-Enteiser gibt es an den rund 2.500 Aral Stationen.

Innenreinigung: Der Einsatz von Heizung und Gebläse hinterlässt auf den Scheiben einen unansehnlichen Schmierfilm. In Raucherautos verschmutzen die Scheibeninnenseiten zudem besonders stark. Die Folge sind Schlieren und ein verstärkter Blendeffekt beispielsweise bei tief stehender Sonne. Für die Reinigung empfiehlt sich ein spezieller Glas-Reiniger. Außerdem sollte ein Antibeschlagtuch für klare Sicht zum Trockenwischen der Scheiben mit an Bord sein.

Lichttest: Neben der Verschmutzung sind schlecht eingestellte Scheinwerfer ein großes Sicherheitsproblem. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe stellte bei den Lichttest-Wochen 2014 fest, dass jeder dritte Autofahrer als „Blender“ oder „Einäugiger“ unterwegs ist. Ein Lichttest – beispielsweise im Rahmen eines oft günstigen Winter-Checks – gehört deshalb jetzt zum Pflichtprogramm.

– Pressemeldung und Foto: Aral –

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal