Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf: Vorsicht, Blender!

Die Experten von DEKRA warnen davor, sich beim Gebrauchtwagenkauf nur auf den schönen Schein zu verlassen. „Wir haben es immer wieder mit Blendern zu tun, die dem Käufer mit einer tollen Optik den Kopf verdrehen. Ein verlockendes Äußeres ist im Prinzip eine feine Sache, sie kann den Käufer aber leicht über fundamentale technische Mängel hinwegtäuschen und dazu verleiten, den Preis viel zu hoch anzusetzen“, warnt Michael Tziatzios, Gebrauchtwagenexperte bei DEKRA.
 

Foto: Dekra.
Deshalb sind Käufer gut beraten, wenn sie zum Lokaltermin einen Fachmann mitnehmen, der weiß, wo beim auserwählten Modell die Schwachstellen liegen und man genauer hinschauen muss. „Ein gründlicher Fahrzeugcheck ist jedem zu empfehlen, der beim Kauf kein Geld verschenken will“, so der Insider. Wer keinen Autofachmann im Bekanntenkreis hat, kann auch den Rat von Profis einholen und eine Prüforganisation, eine Werkstatt oder einen Automobilclub ansteuern.
 
Eine möglichst frische HU-Plakette ist ein großer Vorteil. Sie dokumentiert, dass die Technik erst vor kurzem geprüft wurde und sich in einem vorschriftsmäßigen Zustand befindet. Noch mehr Sicherheit geben spezielle Gebrauchtwagensiegel oder Zertifikate, die neben der Technik auch einen Check von Karosserie, Interieur und seit Neuestem auch der Elektronik einschließen. Die Kosten liegen etwa im Bereich einer Tankfüllung. Wer beim Händler kauft, fährt übrigens vielerorts mit Garantie oder Reparaturkostenversicherung vom Hof.
 
Ein Muss ist außerdem der Check von Serviceheft und Werkstattrechnungen. Wurde das Fahrzeug regelmäßig nach Herstellervorschrift gewartet? Passen die Kilometerangaben in den Papieren zum aktuellen Tachostand? Gab es Vorschäden und wurden sie vorschriftsmäßig instandgesetzt? Wichtig ist weiter, Zusagen des Verkäufers, wie etwa die Unfallfreiheit, schriftlich im Vertrag festzuhalten. „Wer diese Punkte beachtet“, weiß Tziatzios, „für den sind Blender kein Thema.“
 
– Presseinformation und Foto: Dekra –

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal