Schrittgeschwindigkeit: Wie schnell darf man fahren?

Wussten Sie, …?
… wie schnell Sie bei Schrittgeschwindigkeit fahren dürfen?

Wolfgang Müller, Rechtsexperte der IDEAL Versicherung, klärt Sie auf.

Wolfgang Müller arbeitet seit über 20 Jahren als Jurist in der Versicherungsbranche. Bei der IDEAL Versicherung verantwortet er die Bereiche Recht, Personal und Compliance. Foto: IDEAL Versicherung.
In verkehrsberuhigten Bereichen, wie zum Beispiel in Spielstraßen, sowie bei haltenden Bussen mit Warnblinklicht und an Haltestellen von Straßenbahnen ist für vorbeifahrende Fahrzeuge Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben. Allerdings ist in der Straßenverkehrsordnung nicht festgelegt, welches Tempo bei Schrittgeschwindigkeit eingehalten werden muss. Wichtig ist, dass Fahrzeugführer schnell und rechtzeitig bremsen und anhalten können, wenn beispielsweise an einer Haltestelle ein Passagier plötzlich die Straße überquert oder in einer verkehrsberuhigten Zone unvermittelt ein Kind über die Straße läuft. Mangels konkreter Festlegung, was unter Schrittgeschwindigkeit genau zu verstehen ist, mussten die Gerichte darüber entscheiden. Die Rechtsprechung ist da nicht einheitlich. Manche Gerichte orientieren sich an der Geschwindigkeit eines Fußgängers. Daher wird meist ein Tempo zwischen vier und sieben, von einigen Gerichten aber auch maximal bis zu 15 km/h für angemessen erachtet. Als Faustformel gilt: Das Auto idealerweise im ersten Gang rollen lassen. Wer sich nicht an eine vorgegebene Schrittgeschwindigkeit hält, muss mit einem Bußgeld zwischen 30 Euro bis zu 80 Euro und im letzteren Falle mit einem Fahrverbot rechnen. Übrigens: Wo Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben ist, gilt dies auch für Motorräder und Radfahrer.

Mehr Infos aus dem Verbraucher-Alltag im IDEAL Magazin unter https://www.ideal-versicherung.de/magazin/.

Über die IDEAL
Die IDEAL Lebensversicherung a.G. ist ein unabhängiger Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, der seit mehr als 100 Jahren fest in Berlin verwurzelt ist. Mit klarem Fokus auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und schlanken Strukturen bietet die IDEAL Versicherung innovative Versicherungslösungen, die vielfach wegweisend für die Branche sind. So führte die IDEAL als erster Versicherer eine private Pflegerente ein und ist bis heute Marktführer in diesem Bereich. Mit der IDEAL Universal Life brachte die IDEAL außerdem das erste flexible und transparente Versicherungskonto auf den deutschen Markt, welches Komponenten der Alters- und Risikovorsorge in nur einem Vertrag vereint. Für ihre zukunftsorientierten Produkte wurde die IDEAL Versicherung bereits mehrfach ausgezeichnet.
www.ideal-versicherung.de
IDEAL Lebensversicherung a.G.

 

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal