Ab in die Garage – so übersteht der Oldtimer den Winter

adac_logo_Die Oldtimer-Saison ist vorbei und rechtzeitig zur kalten Jahreszeit sollten die Besitzer klassischer Fahrzeuge ihr “Schätzchen” auf die Winterpause vorbereiten. Der ADAC hat die wichtigsten Pflegetipps zusammengestellt, damit der Oldtimer den Winter schadlos übersteht.

Wichtig ist die richtige Lagerung. Das Fahrzeug sollte trocken bei konstant 15 Grad und einer relativen Luftfeuchte von 40 Prozent überwintern. Zur Überwachung der Luftfeuchtigkeit empfiehlt sich der Einsatz eines Hygrometers. So bildet sich kein Kondenswasser, das sich in den Hohlräumen ablagern kann. Damit das Fahrzeug nicht verstaubt, schützt man es mit einer Baumwolldecke, zum Beispiel einem Bettlaken. Im Fachhandel sind spezielle Überzüge erhältlich. Kunstfaserstoffe oder Plastikfolien sind aufgrund ihrer Luftundurchlässigkeit ungeeignet. Die Fenster sollten einen Spalt geöffnet sein, um die Belüftung im Innern zu gewährleisten.

Vor dem Einmotten das Fahrzeug waschen und im Anschluss auf Rückstände von Dreck oder Absonderungen von Baumharz kontrollieren, da sich diese Rückstände bei längerer Einwirkzeit bis auf das Blech durchfressen können. Bei der Gelegenheit auch gleich Lackschäden und Steinschläge ausbessern. Außerdem ist es sinnvoll, den Unterboden und die Radhäuser zu überprüfen. Insbesondere gilt es darauf zu achten, dass die Schutzschichten nicht beschädigt sind und keine Korrosionsschäden vorliegen. Gummis und Dichtungen müssen vor dem Einmotten mit Silikon behandelt werden, damit sie geschmeidig bleiben. Cabrioverdecke sollte man unbedingt schließen und mit klarem Wasser abspritzen oder abbürsten. Falls das Verdeck dennoch Flecken aufweist, ist es sinnvoll, diese nur mit einem vom Hersteller empfohlenen Reinigungsmittel zu entfernen.

Anzeige

Um das Fahrwerk und die Reifen zu entlasten, empfiehlt es sich das Fahrzeug aufzubocken. Ist dies nicht möglich, zumindest den Reifendruck auf 3 bis 4 bar erhöhen. Benutztes Öl enthält korrosionsfördernde Bestandteile. Daher ist es ratsam, frisches Öl einzufüllen. Ein Korrosionsschutzöl ist nur bei mehrjähriger Lagerung notwendig. Die Batterie kann entweder abgeklemmt oder regelmäßig nachgeladen werden. Weitere Informationen zur Einlagerung von Oldtimern im Winter gibt es auf der Website des ADAC im Bereich Klassik unter www.adac.de/klassik.

– Presseinformation des ADAC –

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal
Anzeige