Dieselringträger 2017: Verband der Motorjournalisten (VdM) verleiht seinen Verkehrssicherheitspreis an Sven Ennerst

Sven Ennerst, Dieselringträger des Jahres 2017. Foto: Daimler Trucks.
Der Verband der Motorjournalisten e.V. ehrt in diesem Jahr Sven Ennerst für seine Verdienste um die Verkehrssicherheit mit dem Goldenen VdM-Dieselring. Der Leiter Produktentwicklung bei Daimler Trucks erhält den renommierten Verkehrssicherheitspreis in einem Festakt im Alten Rathaus, Hannover.
 
Mit dem Goldenen Dieselring, in den ein Splitter des ersten Versuchsmotors von Rudolf Diesel aus dem Jahr 1893 eingearbeitet ist, zeichnet der Verband der Motorjournalisten seit 1955 jährlich die Leistungen herausragender Persönlichkeiten aus, die sich um die Verkehrssicherheit oder die Verringerung von Unfallfolgen verdient gemacht haben. Sven Ennerst ist das 71. Mitglied im Kreis der Dieselringträger, in dem mit Ingenieuren, Medizinern, Betriebswirten, Juristen und Verkehrswissenschaftlern Experten aus den unterschiedlichsten Fachdisziplinen vertreten sind.
 
Der VdM zeichnet Sven Ennerst für die Serieneinführung des Abbiegeassistenten in schweren Lkw aus. Immer wieder kommt es besonders im Stadtverkehr zu tragischen Unfällen zwischen Lkw und Radfahrern. Weil Lkw-Fahrer beim Rechtsabbiegen nur eine sehr eingeschränkte Sicht haben, übersehen sie häufig die neben ihnen stehenden oder fahrenden Radler. Abhilfe können hier sogenannte Abbiegeassistenten schaffen, die mithilfe von Sensoren oder Kameras dem Lkw-Fahrer signalisieren, dass sich neben ihm, im toten Winkel seines Außenspiegels, eine Person befindet.
 
Daimler Trucks hat jetzt als erster Großserienhersteller diesen Abbiegeassistenten zur Serienreife gebracht. Nach jahrelanger Forschung und Entwicklung kann das System bei jedem neuen Fernverkehrs-Lkw geordert werden. Diesen wichtigen Entwicklungsschritt zu mehr Verkehrssicherheit und zum Schutz der schwächsten Verkehrsteilnehmer würdigt der Verband der Motorjournalisten mit dem Goldenen VdM-Dieselring. „Durch Abbiegeassistenten könnten rund 60 Prozent aller schweren Lkw-Fahrrad-Unfälle vermieden werden“, urteilt Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung der Versicherer (UDV) beim GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, der beim Festakt in Hannover die Laudatio für Sven Ennerst hält.
 
Sven Ennerst, geboren am 13. Oktober 1963, hat an der Technischen Hochschule in Darmstadt Maschinenbau studiert. Nach ersten beruflichen Erfahrungen in China und den USA trat er 1991 in die damalige Mercedes-Benz AG ein. Zunächst arbeitete er als Planungsingenieur im Lkw-Montagewerk in Wörth. Darauf folgten Teamleitungsfunktionen für Planung und Betreuung internationaler Nutzfahrzeugstandorte. Im Jahr 1997 übernahm Sven Ennerst die Position Senior Manager der Regionalstrategie Asien. Nach weiteren führenden Funktionen im asiatischen Raum übernahm er bis 2006 die Leitung des Mercedes-Benz-Werks in Kassel. Von August 2006 bis Juli 2013 leitete Sven Ennerst den Bereich „Strategic Future Truck Program“. In dieser Funktion hat er die Erneuerung der gesamten schweren Produktpalette von Mercedes-Benz Lkw verantwortet. Seit dem 1. August 2013 ist Sven Ennerst Leiter der Globalen Entwicklungs- und Einkaufsorganisation bei Daimler Trucks.
 
– Pressemitteilung des VdM Verband der Motorjournalisten e. V. –
Fotos: Daimler Trucks, VdM / Ian Georg Strohbücker
 

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal