Ratgeber: „Wie handeln, wenn es zum Unfall kommt?“ vom Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V.

Insgesamt gut 2,4 Millionen Verkehrsunfälle registrierten die Polizeibehörden im Jahre 2014 bundesweit. Die meisten endeten dabei zum Glück nur mit Sachschäden. Doch immerhin mehr als 300.000 Personenschäden waren zu beklagen. Die größte Risikogruppe bilden hierbei noch immer die Pkw-Fahrer. Doch auch Fahrrad- und Motorradfahrer verunglücken zunehmend häufig bzw. sind in Unfälle verwickelt. Aus diesen statistischen Basisdaten ergibt sich vor allem eins: Jeden kann es treffen und jeder sollte auf den…

Zu Ostern beginnt auch auf dem Fahrrad die neue Saison

Das Osterfest ist sicher auch 2015 in vielen Familien ein willkommener Anlass, den Fuhrpark der Kinder auf den neuesten Stand zu bringen. Kein schlechter Termin, denn wenn das Wetter in den Osterferien mitspielt, kann es mit dem Laufrad oder Fahrrad gleich auf die erste Tour gehen. Damit es aber auch wirklich frohe Ostern werden, sollten Eltern die Wünsche ihrer Kleinen kennen – und die haben sich inzwischen etwas geändert, weiß…

Motorstillstand, Reifenplatzer und Co.: So reagieren Autofahrer richtig

Auch wenn Autos in den vergangenen Jahren immer sicherer geworden sind, kann es dennoch zu plötzlichen Ausfällen oder Problemen kommen. Um in solchen Fällen als Fahrer, aber auch als Beifahrer richtig zu reagieren, hat der ADAC einige Verhaltensregeln zusammengestellt: Motorstillstand: Der Fahrer muss bei einem Motorstillstand damit rechnen, dass die Servounterstützung von Lenkung und Bremse ebenfalls ausfallen und große Kräfte notwendig werden, um das Auto zum Stehen zu bringen. Auch…

Voller Autotank sorgt im Winter für Wärme im Stau

Immer ausreichend Kraftstoff an Bord haben Gute Rundumsicht vorgeschrieben Im Winter ist es wichtig, immer eine ausreichende Kraftstoffmenge an Bord zu haben. Der Grund: Im Stau oder bei einer Notsituation lässt sich das Fahrzeug länger beheizen. „Deshalb nie mit fast leerem Tank aufbrechen, und bei größeren Reisen einen gefüllten Reservekanister in den Kofferraum packen“, erklärt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Wer für längere Zeit im Stau steht, sollte mit…

Gas weg bei Wind und Sturm: ADAC gibt Fahrtipps bei brenzligen Situationen

Wenn jetzt die ersten Herbststürme über Deutschland hinwegfegen, können Autofahrer in brenzlige Situationen geraten. Der ADAC gibt Tipps, wie man sich bei Sturmböen richtig verhält. Mit angepasster Geschwindigkeit fahren. Wird das Fahrzeug von einer Böe erfasst, heißt es kontrolliert gegenzulenken. Das fällt bei niedrigen Geschwindigkeiten erheblich leichter. Sind Stürme angekündigt, sollte man sich schon bei Fahrtantritt darauf einstellen und beispielsweise baumreiche Strecken nach Möglichkeit meiden. Auf Brücken und in Waldschneisen…

Heuschnupfen-Gefahr für Autofahrer: ADAC gibt Tipps für Allergiker

So schön der Frühling auch ist, für immer mehr Menschen hat er unangenehme Nebenwirkungen: Ob laufende Nase, tränende Augen, Schlappheit oder Niesattacken – mit den Symptomen von Allergien ist nicht zu spaßen, vor allem nicht beim Autofahren. Ein Nieser bei Tempo 100 kann beispielsweise zu einem 30 Meter langen Blindflug führen. Müdigkeit geht mit einem eingeschränkten Reaktionsvermögen einher und verquollene Augen beeinträchtigen die Sehkraft. Der ADAC hat deshalb einige Tipps…

Reifen müssen richtig eingelagert werden

Tipps für bevorstehenden Wechsel von Winter- auf Sommerreifen Einlagerung muss sorgfältig geschehen Zugegeben, dieser Winter war nicht wirklich da. In ganz Deutschland fiel fast kein Schnee, die Temperaturen blieben auch im angenehmen Bereich. Die Winterreifen waren also nicht sonderlich gefordert, die Beanspruchung hielt sich in Grenzen. Trotzdem gilt es für den bevorstehenden Tausch auf Sommerpneus einige Dinge zu beachten. Die KÜS gibt hierzu wertvolle Tipps. Bei den im vergangenen Jahr…

Caravan und Reisemobil vor dem Start in die Saison gründlich checken

In wenigen Wochen starten wieder zahlreiche Camper mit Caravan und Reisemobil in die erste Urlaubssaison des Jahres. Vor der Fahrt in die Ferien sollten jedoch die Sicherheit des Fahrzeugs gründlich gecheckt werden, raten die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Hilfestellung leistet hier der GTÜ-Caravaning-Ratgeber für den sicherheitsbewussten Autofahrer. Technischen Zustand checken Wurde das Reisemobil längere Zeit nicht gefahren, sollte grundsätzlich der technische Zustand insbesondere Batterien, Beleuchtung, Bremsen, Hupe…

GTÜ-Tipps zum Start in die Motorradsaison

Die frühlingshaften Temperaturen dieser Tage locken zum Start in die Motorradsaison. Bevor jedoch die Maschine aus dem Winterschlaf erwacht und zum ersten „Rollout“ der Saison an den Start geht, sollten alle Bikerinnen und Biker den technischen Zustand ihres Motorrads gründlich checken und ihr fahrerisches Können auffrischen, rät die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Einfache Hilfestellung leisten hier der GTÜ-Motorradratgeber und die von der GTÜ unterstützte Ratgeberreihe des ifz Instituts für…