Wenn’s gekracht hat: Cool bleiben, Unfallstelle und Beweise sichern

Foto: Polizei Mettmann.
Foto: Polizei Mettmann.
Wenn’s im Straßenverkehr gekracht hat, kommen in der Aufregung oft wichtige Dinge zu kurz. Thomas Gut, Unfallexperte von DEKRA sagt, worauf die Beteiligten nach dem Crash achten sollten:

  • Unfallstelle sichern. Wenn’s gekracht hat, heißt es ruhig bleiben, anhalten und die Warnblinkanlage einschalten. Unbedingt Warnweste anlegen und Unfallstel- le absichern: Das Warndreieck in ausreichendem Abstand zur Unfallstelle auf- stellen: innerorts etwa 40 Meter, Landstraße 100 Meter, Autobahn 150 Meter.
  • Erste Hilfe. Bei Verletzten Erste Hilfe leisten und den Rettungsdienst benach- richtigen. Europaweit gilt die Notrufnummer 112.
  • Polizei rufen? Ohne Polizei geht es nur bei Unfällen mit geringem Sachscha- den. Rufen sollte man sie bei Unfällen mit Verletzten, bei hohem Sachschaden, wenn ein ausländisches Fahrzeug beteiligt oder Alkohol im Spiel ist. Bei Baga- tellunfällen ist die Fahrbahn möglichst schnell wieder zu räumen.
  • Unfallstelle fotografieren. Wichtig sind Übersichtsaufnahmen aus verschiede- nen Richtungen. Bringen Sie markante Punkte (Fahrbahnmarkierungen, Schachtdeckel, Signalmasten etc.) aufs Bild und fotografieren Sie möglichst aus erhöhter Position. Auch Fotos von Spuren auf der Fahrbahn sowie von den Fahrzeugbeschädigungen sind Teil der Beweissicherung.
  • Bericht schreiben. Füllen Sie das Formular „Europäischer Unfallbericht“ aus (beim Versicherer erhältlich) und erstellen Sie eine Skizze vom Unfall. Notieren Sie die Namen, Anschriften und Telefonnummern von Beteiligten und Zeugen sowie Fahrzeugkennzeichen und Versicherungsnummern.
  • Nichts zugeben. Geben Sie weder mündlich noch schriftlich ein Schuldaner- kenntnis ab. Das kann bei der Schadenregulierung zu Nachteilen führen.
  • Fahrzeug checken. Vor der Weiterfahrt prüfen, ob das Fahrzeug noch fahrtüch- tig ist, ob Bremsen, Lenkung, Räder und Beleuchtung, Räder etc. funktionieren. Notfalls den Abschleppdienst rufen. Informieren Sie auch möglichst rasch Ihre Versicherung.

– Presseinformation der Dekra –
Foto: Polizei Mettmann

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal