Bitte Blinker benutzen! Nachlässiges Blinkverhalten reduziert die Verkehrssicherheit

Der Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD) weist darauf hin, dass Blinken – und bei Radfahrern Handzeichen – sowohl die Verkehrssicherheit erhöht als auch die Abläufe zwischen den Verkehrsteilnehmern verbessert. Straßenverkehr ist auch Kommunikation! Statt Kommunikation nach außen beschäftigen sich aber immer mehr Verkehrsteilnehmer mit den mitgeführten Kommunikationsmitteln im Innern des Fahrzeugs. Dazu zählen fest installierte Navigations-, Telefonie- sowie Multimediageräte einschließlich des Bordcomputers als auch mobile Geräte wie Smartphones, Tablets und…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Radfahrer sollten am Zebrastreifen absteigen

Rechte und Pflichten auf dem Überweg Der Zebrastreifen wird in diesem Jahr 65 Jahre alt. Der ADAC informiert über Rechte und Pflichten der Verkehrsteilnehmer.   Radfahrer haben auf dem Zebrastreifen nur Vorrang, wenn sie absteigen und das Fahrrad schieben. Nur dann gelten sie als Fußgänger und haben entsprechende Rechte. Absoluten Vorrang haben daneben Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Nutzer von Krankenfahrstühlen.   Fahrzeuge müssen den genannten Verkehrsteilnehmern auf dem Zebrasteifen das Überqueren…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Führerschein im Ausland verloren – was tun?

Wie Betroffene richtig handeln Verliert ein Urlauber seinen Führerschein im Ausland, muss er das nicht der Botschaft, dem Konsulat oder der örtlichen Polizei melden. Ein Interimsdokument im Sinne eines Führerscheins wird nicht ausgestellt. Der Betroffene kann seinen Ersatzführerschein erst nach Rückkehr aus dem Ausland beantragen und sich dafür an die Führerscheinstelle seines Wohnorts wenden.   Wurde das Dokument gestohlen, empfiehlt sich grundsätzlich eine Anzeige bei der örtlichen Polizei, die eine…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Tunneldurchfahrt: Bei Stau und Panne Ruhe bewahren

Abblendlicht einschalten und Sonnenbrille absetzen Bei Stau den Motor abschalten Bei größeren Bränden Tunneldurchsagen beachten   Die Sicherheitsvorkehrungen sind in Tunneln besonders hoch. Dennoch beschleicht viele Autofahrer bei der Fahrt durch die Röhre aufgrund der Enge und der veränderten Sichtverhältnisse ein mulmiges Gefühl. „Das richtige Verhalten hilft, Unfälle zu vermeiden“, weiß Michael Kirsch, Sachverständiger für Lüftungs- und Entrauchungsanlagen bei TÜV Rheinland. „Autofahrer sollten vor der Tunneleinfahrt die Verkehrszeichen und Ampeln…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Verkehrsunfallstatistik 2016: Orthopäden und Unfallchirurgen sehen Bedarf bei Unfallprävention für ältere Verkehrsteilnehmer

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) sieht Handlungsbedarf beim Schutz älterer Autofahrer. Anlass ist die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Verkehrsunfallstatistik 2016: 3.206 Menschen wurden im vergangenen Jahr auf deutschen Straßen getötet. Davon machen die über 75-Jährigen mit 698 tödlich Verunglückten die größte Gruppe aus. „Wir müssen auch für ältere Verkehrsteilnehmer Präventionsprogramme entwickeln und dürfen uns nicht wie bisher nur auf die Fahranfänger konzentrieren“, sagt DGOU-Generalsekretär Professor…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Auch Packen will gelernt sein: Wer sein Auto belädt, sollte im Vorfeld einiges bedenken

Sommer, Sonne, Ferienzeit: Tausende packen jetzt die Koffer, beladen ihr Auto und starten in den Urlaub. Wer sicher ankommen will, sollte beim Verstauen des Gepäcks ein paar Dinge beherzigen. Klar, dass schwere und sperrige Gegenstände im Kofferraum verstaut werden: Am besten vor oder direkt auf der Hinterachse. In Kombis dürfen Gepäckstücke zudem nicht über die Höhe der Rückbank hinaus gestapelt werden. Nur mit einem Trenngitter oder Trennnetz im Auto ist…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Bilanz 2016: Höchststand bei der Zahl der Unfälle, aber weniger Verkehrstote

DVR: „Große Anstrengungen sind weiterhin notwendig“ Nach den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im vergangenen Jahr 3.206 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das sind 253 Todesopfer weniger als im Vorjahr.   „Nachdem 2014 und 2015 die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten jeweils gestiegen ist, freuen wir uns darüber, dass dieser negative Trend mit Blick auf 2016 gestoppt werden konnte. Aber selbstverständlich reicht das nicht aus. Nach…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Risiken durch so genannte Hoverboards: Sturzgefährdet und nicht versichert

Hoverboard-Fahrer schneller als Fußgänger, aber genauso ungeschützt DEKRA Crashtest stellt Kollision mit Pkw nach Haftungsrisiko bleibt am Ende beim Fahrer oder Eigentümer   Im Hollywood der 1980er-Jahre war das so genannte Hoverboard noch Zukunftsmusik: Michael J. Fox war im Filmklassiker „Zurück in die Zukunft“ darauf unterwegs. Heute funktionieren die gleichnamigen selbstbalancierenden Elektro-Einachser in der Realität – wenn auch nicht in der schwebenden Form – und sind vor allem bei Kindern…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Auch mit offenem Fenster wird’s gefährlich heiß: Temperaturanstieg in parkenden Autos

Wie schnell und dramatisch die Temperaturen im Auto bei der derzeitigen Hitze steigen können, hat der ADAC untersucht. Drei baugleiche Fahrzeuge wurden dafür bei einer Außentemperatur von rund 28 Grad in die Sonne gestellt. Eins mit geschlossenen Fenstern, bei einem war ein Fenster etwa fünf Zentimeter geöffnet, beim dritten waren zwei Fenster einen Spalt weit offen. Das Ergebnis: In allen Fällen stiegen die Temperaturen im Wageninneren schon nach 30 Minuten…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Marder machen Jagd auf Kabel und Schläuche: Teilkasko-Versicherung deckt Schäden

Ab jetzt wird zugebissen: Im Juni beginnt die Paarungszeit der Steinmarder. Die Männchen verteidigen dann heftig ihr Revier. Unsichere Zeiten für Autofahrer. Besonders für alle, die zwischen Orten hin- und herpendeln, an denen unterschiedliche Marder den Motorraum heimsuchen. Die kleinen Raubtiere lieben den engen Platz unter der Motorhaube: Eine kuschelige Höhle zum Wohlfühlen. Allein der Geruch eines vermeintlichen Konkurrenten, der seine Duftmarke hinterlässt, kann ihr Wohlgefühl trüben. In diesem Moment…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Strafbarkeit illegaler Straßenrennen: Höhere Strafen für Raser

Die Teilnahme und Veranstaltung illegaler Autorennen von einer Ordnungswidrigkeit zu einer Straftat heraufzustufen, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Dass zukünftig grob verkehrswidrige und rücksichtslose, erhebliche Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit strafbewehrt sind, wird die Verkehrssicherheit erhöhen“, begrüßt der Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) Dr. Walter Eichendorf den heutigen Beschluss des Deutschen Bundestages. Ursprünglich hatte der Bundesrat einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. „Nun sind wieder die Länder gefragt, die Verkehrsüberwachung deutlich zu…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Fahren mit Campingfahrzeugen vor der Urlaubsreise ausprobieren

Fahren mit Campingfahrzeugen üben Mit ungewohnten Maßen im engen Straßenraum Parken und Rückwärtsfahren nur mit Hilfe   Der Automobilclub von Deutschland empfiehlt, das Fahren mit Campingfahrzeugen vor dem Start zur Urlaubsreise in Ruhe zu üben, denn nach längerer Standzeit des Fahrzeugs geht auch das Gefühl für dessen Maße verloren. Oft wird bis zur letzten Minute gepackt und dann gestartet – die Versicherungen wissen, wie häufig es dabei zu kleinen, aber…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Kinder brauchen sichere Straßen und mehr Rücksicht der Autofahrenden

Das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD appellieren an Politik, Autofahrer und Eltern, für mehr Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr zu sorgen.   Dazu müssen aus Sicht der Verbände die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern vermehrt das selbstständige Zufußgehen üben, damit die Kinder mehr Sicherheit im Straßenverkehr erlangen. Autofahrerinnen und Autofahrer sind aufgerufen rücksichtsvoller gerade gegenüber Kindern zu sein. Zugleich treten das Deutsche Kinderhilfswerk und der VCD anlässlich des…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Cabrio: Verdeck auf oder zu? Wer Diebstahl leichtfertig ermöglicht, riskiert Versicherungsschutz

Genuss pur: An schönen Sommertagen eine Spritztour im offenen Cabriolet. Doch irgendwann endet die Fahrt, und das Auto muss geparkt werden. Damit der Zweisitzer nicht zur leichten Beute für Diebe wird, rät die HUK-COBURG den 2,1 Millionen Cabriofahrern, die laut Kraftfahrt-Bundesamt auf Deutschlands Straßen unterwegs sind, darauf zu achten, wo man parkt.   Letztlich entscheidet der Abstellplatz darüber, ob das Verdeck offen bleiben kann oder geschlossen werden sollte. Autobesitzer mit…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Vor der Urlaubsreise Reifencheck nicht vergessen

Wenn in einem Bundesland Sommerferien sind, werden sich wieder Tausende Familien mit ihrem Pkw auf die Autobahnen begeben, um die beliebten Urlaubsorte in Deutschland und den europäischen Nachbarländern anzusteuern.   Vor der Urlaubsreise zum Reifencheck Die Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner empfiehlt, rechtzeitig vor Reiseantritt einen sorgfältigen Reifencheck durchzuführen. Wer mit tadelloser Bereifung unterwegs ist, tut nicht nur etwas für seine eigene Sicherheit sowie die seiner…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Ferienbeginn: Mit Staus und Hitze steigt die Pannen- und Unfallgefahr

Unfallgefahr steigt Wenn es heiß wird auf Deutschlands Straßen steigt der Stresspegel für Mensch und Material – und damit die Unfallgefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Der ADAC TruckService rät, an heißen Tagen auf die Überprüfung der Technik und besonders auf die eigene Gesundheit zu achten.   „Für Berufskraftfahrer bedeuten extreme Temperaturen in Kombination mit hohem Verkehrsaufkommen am Ferienbeginn eine hohe Belastung. Hitze und schlechter Schlaf beeinträchtigen die Konzentration und erhöhen damit…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Ladung richtig sichern: Erst organisieren, dann transportieren

Schlecht gesicherte Ladung stellt ein hohes Unfallrisiko dar. Das Magazin „etem“ zeigt, wie Betriebe für einen sicheren Transport sorgen können.   Ladungssicherung ist keine Aufgabe, die sich nebenbei erledigen lässt. Viel zu schwer wiegen die Konsequenzen, die im Falle mangelhaft gesicherter Ladung drohen können. Immer wieder kommt es im Straßenverkehr zu schweren Unfällen mit Verletzten, etwa weil Gegenstände auf die Fahrbahn fallen. Werden Fliehkräfte falsch eingeschätzt, können Fahrzeuge oder Anhänger…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Hitzeschäden auf Straßen: Womit Autofahrer rechnen sollten

‚Blow-ups‘ als plötzlich auftretende Hindernisse Asphaltverschleiß ist höher Ab 28 Grad Celsius besondere Vorsicht   Im Sommer 2016 traten sie auf Autobahnen besonders häufig auf – sogenannte ‚Blow-ups‘. Sie entstehen auf den aus Betonplatten gefertigten Abschnitten. Bei heißen Temperaturen hat dies mitunter Folgen. Im Extremfall wölben sich Platten, platzen auf oder springen aus ihrer Verankerung. „Ab einer Lufttemperatur von 28 Grad Celsius können ‚Blow-ups‘ entstehen. Auto- und vor allem Motorradfahrer…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Verkehrssicherheitsreport 2017: Schritte auf dem Weg zum großen Ziel von null Verkehrstoten

Bewährte Maßnahmen für weniger Straßenverkehrsopfer Verfügbarkeit fundierter Unfalldaten muss verbessert werden Optimales Zusammenspiel von Mensch, Fahrzeug und Umfeld ist und bleibt Grundvoraussetzung für mehr Verkehrssicherheit   Die Entwicklung der Zahl der Verkehrstoten in vielen Staaten der Welt macht deutlich, welch große Herausforderung es bedeutet, die Sicherheit auf den Straßen nachhaltig zu erhöhen. Während zum Beispiel in der EU im Jahr 2016 wieder ein positiver Trend zu verzeichnen war, ging die…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Mehr Vernetzung, mehr Innovation, weniger Verkehr

Digitale Vernetzung von Verkehrsträgern bietet Potenzial für Entlastung urbaner Zentren Gesetzliche Vorschriften zur Personenbeförderung sollen Innovationen ermöglichen   Der ADAC hat heute in Berlin mit Vertretern der Politik und der Branche über die Zukunft des öffentlichen Personenverkehr (ÖPNV) diskutiert. Ausgangspunkt war der Evaluierungsbericht der Bundesregierung nach der Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG), der vorgestellt wurde. Im Mittelpunkt der Diskussion standen Fragen des Wettbewerbs um ÖPNV-Leistungen und die Möglichkeiten für mehr Innovationen…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal