Schlafentzugsstudie: Übermüdet für eine Forschungsstudie

Wissenschaftler des DLR in Köln untersuchen die Auswirkungen von Schlafmangel auf die Leistungsfähigkeit von Piloten, Astronauten und allgemeinen Verkehrsteilnehmern.   Der Wecker klingelt rücksichtslos um Punkt 07:00 Uhr. Aufstehen, duschen, frühstücken! Halb schlaftrunken bewegt man sich dann, nach einer viel zu kurzen Nacht, durch den Berufsverkehr zur Arbeit und so richtig wach fühlt man sich erst nach der zweiten Tasse Kaffee. Sie kennen das? – Schlafmangel ist ein alltägliches Problem,…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Was tun nach einem Autounfall: Die wichtigsten Schritte vor Ort

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,6 Prozent auf rund 1.250.000 gestiegen. Jeder dieser mehr als eine Million Unfälle ist, egal ob mit oder ohne Personenschaden, erstmal ein Schock. Umso wichtiger ist es, Ruhe zu bewahren. Die ersten fünf Schritte, die Beteiligte und Ersthelfer am Unfallort beachten sollten, fasst Frank Mauelshagen, Kfz-Experte der ERGO, zusammen.   Nebel, eine verregnete oder vereiste Fahrbahn, zu…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Reicht es, wenn ich bei meinem Auto die Scheiben vom Schnee befreie?

Verbraucherfrage der Woche – Carina W. aus Kronach: Jetzt im Winter muss ich wieder regelmäßig mein Auto von Schnee und Eis befreien. Was muss ich alles freischaufeln und -kratzen, um versicherungstechnisch auf der sicheren Seite zu sein?   Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO: Wer für sein Auto keinen Garagenplatz hat, kennt das lästige Problem im Winter: Die Scheiben sind vereist und alles ist voller Schnee. Viele Autofahrer wollen dann Zeit…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Schadenersatz: Wer für Blitzeis-Unfälle aufkommt

Wenn plötzlich gefrierender Sprühregen zu Autounfällen und Stürzen führt, stellt sich die Frage, welche Versicherungen für die Schäden aufkommen. Städte und Gemeinden sind in der Regel nicht zu belangen. &;nbsp; Laut Deutschem Wetterdienst ist kalte Luft, die von Nordeuropa nach Deutschland zieht, für den frühen Wintereinbruch verantwortlich. Besonders im Norden werden sich im Verlauf der Woche Schnee-, Regen- und Graupelschauer abwechseln. Die Gefahr von Blitzeis steigt.   Kfz-Haftpflicht übernimmt Schäden…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Felgenpflege auch im Winter: Ein glänzender Auftritt

Felgen sind die Schuhe fürs Auto. Damit sie lange halten und ein schickes automobiles Bein machen, brauchen sie regelmäßige Pflege. Gerade im Winter müssen die Silberlinge viel aushalten – Streusalz, Schneematsch, Bremsstaub, Frost. Wer da nicht mit dem Putzen hinterherkommt, lässt ihren Glanz verblassen, riskiert Schäden und auf lange Sicht einen Wertverlust beim Verkauf des Autos“, sagt Ulrich Köster vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK).   Schonend reinigen Gewaschen wird je…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Streit im Straßenverkehr: Dürfen Radfahrer rechts überholen?

Eine typische Situation im innerstädtischen Berufsverkehr: Vor einer Ampel reiht sich Fahrzeug an Fahrzeug, ein Radfahrer überholt die Kolonne am rechten Fahrbahnrand. Ist das erlaubt?   Radfahrer dürfen Fahrzeuge, die auf dem rechten Fahrstreifen warten, vorsichtig und mit mäßiger Geschwindigkeit rechts überholen, wie der ADAC Nordrhein erklärt. Voraussetzung ist jedoch, dass ausreichend Raum ist. Das wird meist angenommen, wenn zwischen den wartenden Fahrzeugen und dem Bordstein mindestens ein Meter Platz…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Studie: Autonomes Fahren stößt auf große Vorbehalte

Überraschende Leistungsunterschiede bei Assistenzsystemen der Premiummarken   Die Mehrheit deutscher Autofahrer (59%) betrachtet die Technik zum Autonomen Fahren als noch nicht ausgereift und findet es befremdlich, das Fahren in die Hände eines Fahrzeugs zu geben. Allerdings zeigen die von der Consline AG ausgewerteten Originalstimmen aus dem Internet auch, dass konkrete Erfahrungen mit Fahrassistenzsystemen die Akzeptanz von Autonomem Fahren deutlich erhöhen: Systeme wie z.B. Abstandsregeltempomat oder Spurhalteassistent vermindern bei den Nutzern…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Novelle der StVO sorgt für Klarheit bei Bildung einer Rettungsgasse

Unmissverständlicher Verordnungstext zur Rettungsgasse Erweiterte Rechte für Radler und Pedelec-Fahrer   Seit den 1980er-Jahren ist es auf deutschen Autobahnen und mehrspurigen Außerortsstraßen Pflicht, bei Stau und stockendem Verkehr eine Rettungsgasse zu bilden, was aber häufig missachtet wurde. Ab heute regelt eine Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) eindeutig, wann und wie eine Rettungsgasse zu bilden ist. Der ARCD erläutert die neue Formulierung und was sich sonst noch für Verkehrsteilnehmer ändert.   Eine…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Gesetzesänderung: Eltern radeln auf dem Gehweg

Eltern dürfen künftig ihre Kinder beim Radfahren auf dem Gehweg begleiten. Diese Änderung der Straßenverkehrsordnung tritt ab sofort in Kraft und soll Familien dazu bewegen, öfters auf das Rad zu steigen. Doch die Gesetzesänderung allein schafft nicht mehr Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr, wie der pressedienst-fahrrad zeigt.   Seit Dezember 2016 können radfahrenden Eltern ihrer Aufsichtspflicht im Straßenverkehr legal erfüllen. Eine entsprechende Änderung der Straßenverkehrsordnung (StVO) besagt, dass eine Begleitperson…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Vereiste Scheiben: Kein heißes Wasser auf die Windschutzscheibe

ADAC-Tipps für das Autofahren im Winter Nicht jeder gut gemeinte Rat zum Autofahren im Winter ist auch sinnvoll. Laut ADAC sollten folgende Fehler vermieden werden:   Fehler 1: heißes oder kochendes Wasser über die Windschutzscheibe zum Abtauen der Scheibe schütten. Folge: Die Scheibe könnte springen. Richtig: kratzen und/oder Scheibenenteiser benutzen. Fehler 2: Brennspiritus in der Scheibenwaschanlage statt Frostschutzmittel. Folge: Mit Spiritus allein können nach der Scheibenwischerbenutzung Eiskristalle auf der kalten…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Sicher Fahren in der kalten Jahreszeit

Autofahren im Winter ist mit besonderen Risiken verbunden, hat aber auch seinen Reiz. Was gilt es zu beachten, um sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen? Das eigentliche Problem im Winter ist die unberechenbare Fahrbahnbeschaffenheit. Das beginnt bereits im Herbst, wenn Laub und Nässe die Oberfläche schmierig machen. Und findet seinen Höhepunkt bei Blitzeis, wenn Regen auf gefrorenen Boden fällt und ihn so rutschig macht, dass selbst Streufahrzeuge liegenbleiben. Darauf…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Winterreifen aufziehen: Ohne kann es teuer werden

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherungen können Schadenskosten bei falscher Bereifung zurückfordern Winterreifen bieten schon auf nasskalten Straßen ohne Schnee mehr Sicherheit Fahren ohne der Witterung angepasste Bereifung kann teuer werden: Wer bei winterlichen Bedingungen mit Sommerreifen oder Ganzjahresreifen ohne M+S-Kennzeichnung ertappt wird, kann mit einem Bußgeld von mindestens 60 Euro und einem Punkt im Flensburger Fahreignungsregister (FAER) belegt werden. Darüber hinaus kann die Polizei…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Sekundenschlaf ist weitverbreitet und wird trotzdem unterschätzt

Jeder vierte Autofahrer ist schon einmal am Steuer eingeschlafen Der Sekundenschlaf ist eine weitverbreitete und dennoch unterschätzte Gefahr im Straßenverkehr. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid, die der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) im Rahmen der Kampagne „Vorsicht Sekundenschlaf! Die Aktion gegen Müdigkeit am Steuer“ mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unter 1.000 Autofahrerinnen und Autofahrern durchgeführt…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Zivilrecht: Großes Auto ist keine Entschuldigung für Unfall

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze Ein großes Auto ist keine Entschuldigung dafür, eine Palette mit Pflastersteinen zu übersehen. Im unmittelbaren Umfeld einer Baustelle ist zudem mit Hindernissen zu rechnen. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Coburg. LG Coburg, Az. 32 S 5/16   Hintergrundinformation: Immer wieder gelangen Streitigkeiten über den Umfang der sogenannten Verkehrssicherungspflicht vor Gericht. Diese Pflicht hat jeder, der eine mögliche Gefahrenquelle…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Zahl der Verkehrstoten sinkt auf historischen Tiefststand

ADAC rechnet mit einem Rückgang um 5,2 Prozent auf 3.280 Zahl der Unfälle mit Personenschaden steigt auf 309.000 Die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Menschen wird nach einer aktuellen Prognose des ADAC im Jahr 2016 voraussichtlich um 5,2 Prozent auf 3.280 sinken. Damit wäre ein neuer historischer Tiefststand seit Beginn der Aufzeichnung der Unfallstatistik im Jahr 1950 erreicht. Seit dem Höchststand 1970 ist sie – bis auf einen kleinen Knick…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Allianz-Schadenakte „Dinner for One“: Missgeschicke für 2.120 Euro

Allianz berechnet Schäden des TV-Silvesterklassikers Tigerfell teuerster Posten mit rund 2.000 Euro James als selbstständige Haushaltshilfe versichert Für viele Deutsche gehört „Der 90. Geburtstag“, besser bekannt als „Dinner for One“, seit 1963 zum Silvesterabend. Butler James serviert, stolpert und trinkt sich durch das Viergangmenü zu Miss Sophies Ehrentag. Je später der Abend, umso mehr Missgeschicke passieren dem armen James. Doch wer bezahlt eigentlich die Schäden? Die Allianz hat hierzu mal…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Tipps zum Jahreswechsel: Auto Silvester besser in der Garage lassen

Bei „Raketenschäden“ Versicherungsschutz überprüfen PKW möglichst in die Garage stellen „Wenn Auto – kein Alkohol“ – rechtzeitig den Neujahrs-Heimfahrer bestimmen! Für einige Autofahrer wird es am Neujahrstag wieder ein böses Erwachen geben, wenn Silvesterraketen und Böller an parkenden Fahrzeugen bleibende Erinnerungen an die nächtliche „Geisteraustreibung“ hinterlassen haben. Feuerwerk, das zufällig unter einem parkenden Auto landet, kann bleibende Schäden hinterlassen, auch die zunehmende Zahl von Fahrzeugen mit Gas- oder Hybridantrieb ist…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Silvesterraketen keine Gefahr für Autos: Bei etwaigen Schäden hilft meist die Teilkasko

Silvesterböller lassen manchen Autofahrer um sein Fahrzeug bangen. Im freien Verkauf erhältliche Feuerwerkskörper stellen jedoch bei korrekter Anwendung für die Blechkarossen so gut wie keine Gefahr dar. Eine ausgebrannte Rakete, die auf dem Auto landet, verursacht meist keine Schäden. Das gilt auch für Cabrios mit Stoffverdeck. Anders sieht es aus, wenn Feuerwerkskörper aus kurzer Entfernung auf ein Auto abgefeuert werden. Hier können Schmauchspuren auf dem Lack die Folge sein. Zwar…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

Fahrassistenzsysteme: Notbremsassistent muss aktiv bleiben

„Bei der Verkehrssicherheit darf es keine Ausnahmen geben, vor allem nicht aus Bequemlichkeit“, betont der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, und unterstützt den Antrag des Landes Niedersachsen im Bundesrat. Danach sollen die EU-Regelungen für Notbremsassistenten und Abstandswarner in schweren Nutzfahrzeugen modernisiert und erweitert werden. „Konkret geht es darum, dass viele Trucker den Abstandswarner heute absichtlich deaktivieren, weil sie sich von den Warnsignalen genervt fühlen“, sagte ACE-Sprecher Constantin Hack. Teilen …

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal

ADAC-Crashtest zeigt Defizite in der Fahrzeugkonstruktion

Gute Knautschzonen schonen auch den Unfallgegner Die Aufgabe der Knautschzone eines Fahrzeugs ist es Leben zu retten. Je höher daher die Geschwindigkeit ist, mit der zwei Pkw frontal aufeinanderprallen, und je größer der Massenunterschied, desto dramatischer wirken sich Defizite in der Konstruktion der Knautschzone aus. Der ADAC hat in seinem aktuellen Crashtest untersucht, welche Folgen unterschiedlich konstruierte Fahrzeugfronten auf das Verletzungsrisiko der Insassen haben. Ergebnis: Eine partnerfreundlich konstruierte Knautschzone schont…

Teilen ...

Share to Google Buzz
Share to Google Plus
Share to LiveJournal